Ratinger Neujahrslauf mit Teilnehmerrekord

190
Neuer Rekord: 1963 Anmeldungen verbuchten die Organisatoren des Ratinger Neujahrslaufs. Foto: ASC Ratingen
Neuer Rekord: 1963 Anmeldungen verbuchten die Organisatoren des Ratinger Neujahrslaufs. Foto: ASC Ratingen

Ratingen. Der 41. Ratinger Neujahrslauf hat alle Erwartungen hinsichtlich der Teilnehmerzahlen übertroffen – und das bei nicht optimalen Witterungsbedingungen.

Beim Startschuss des abschließenden Hauptlaufs über 10 km lagen im Wettkampfbüro an der Friedrich-Ebert-Realschule 1963 Anmeldungen vor. “Fast wären uns die Startnummern ausgegangen. Mit einem derartigen Andrang hatten wir nicht gerechnet”, so der Präsident des ASC Ratingen, Ludger Abs.

Natürlich hatte sich schon aufgrund der Onlinemeldungen eine hohe Teilnehmerzahl angekündigt und logistisch ist die Verarbeitung für den ASC kein Problem, da man einerseits mit einem professionellen IT-Unternehmen zusammenarbeitet und andererseits die Abläufe beim ASC eingespielt sind, aber dass gleich etwa 300 Starter gegenüber dem Vorjahr mehr kommen würden, war nicht abzusehen. Traurig ist man beim ASC eigentlich nur darüber, dass die 2000er-Marke nicht geknackt wurde. “Man muss eben auch weitere Ziele im Vereinsleben haben”, so Ludger Abs weiter. “Wir werden im nächsten Jahr alles daran setzen, die 2000 zu übertreffen. 2500 Startnumnern sind schon jetzt bestellt.“

Wieder einen Großteil der Starter stellten Kitas und Schulen, die sich weitestgehend geschlossen angemeldet hatten, um somit in den Kampf um die Wettbewerbe der „Laufstarken Kita“ der Stadtwerke Ratingen und der „Teilnahmestärksten Schule“ des Flughafens Düsseldorf einzugreifen. Gewonnen haben hier das „Maxi Familienzentrum Heilig Geist“ (22), vor der „Städtischen Kita Am Söttgen“ (18) und der „Kinderkiste“ (17) bzw. die „Gebrüder-Grimm-Grundschule“ (110), vor der „Liebfrauenschule“ (105) und der „Paul-Maar-Schule“ (42). Gerade die Kinder und Jugendlichen machen mittlerweile den Reiz der Veranstaltung aus, wenn Eltern und Bekannte am Ratinger Marktplatz mitfiebern und ihren Nachwuchs im Ziel empfangen dürfen.

Aus den Händen der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert nahmen als Sieger des Hauptlaufes über 10 km bei den Herren Habtom Tedros (TG Neuss – 32:37 Minuten), Simon Dahl (32:40) und Eybob Solomon (Ayyo Team Essen e.V. – 33:02) und bei den Damen Lisa Jaschke (37:30), Sonja Vernikov (37:41) und Christl Dörschel (SG Wenden – 37:52) und als Sieger des Hauptlaufes über 5 km bei den Herren Frederik Ruppert (SC Myhl LA – 14:54), Hannes Vohn (SC Myhl) LA – 15:23) und Dennis Breuer (16:59) und bei den Damen Anna Maria Hiegemann (LT-Stoppenberg e.V. – 18:09), Annika Faber (TV Haßlinghausen – 18:34) und Sarah Valder (18:58) entgegen.

Bei der anschließenden Siegerehrung mit nachfolgender Tombola, für die wieder zahlreiche Ratinger Unternehmen Pate standen, wurden dann mit strahlenden Gesichtern die Pokale und Preise entgegengenommen.

Großen Dank verdienten sich wieder die zahlreichen Helferinnen und Helfern entlang der Strecke, im Wettkampfbüro und bei der Verpflegung. Erstmals in diesem Jahr übernahmen die Verkehrskadetten des Kreises Mettmann die Verkehrssicherung an den Hauptverkehrspunkten. In diesem Zusammenhang nicht zu vergessen, sind auch die zahlreichen ortsansässigen Sponsoren, die entweder durch Geldspenden und durch Sachpreise für die abschließende Tombola zum Gelingen der traditionsreichen Veranstaltung erheblich beigetragen haben.

Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung, für die der veranstaltenden ASC Ratingen West viel Lob erhalten hat. Viele freuen sich sicher schon jetzt auf den 42. Ratinger Neujahrslauf am 5. Januar 2020.”