Gelungener Jahresauftakt bei Neujahrslauf

116
Auch die Triathlon-Jugend des TuS Breitscheid hat am Neujahrlauf teilgenommen. Foto: TuS Breitscheid
Auch die Triathlon-Jugend des TuS Breitscheid hat am Neujahrlauf teilgenommen. Foto: TuS Breitscheid

Ratingen. Sechs Tage nach dem Silvesterlauf auf der Zeche Zollverein sind die Breitscheider Läuferinnen und Läufer beim Ratinger Neujahrslauf wieder am Start gewesen und haben gute sportliche Leistungen abgeliefert.

Den Anfang machte die Triathlon Jugend des TuS Breitscheid über 2,1 km. Hier konnten Lea Milnickel und Judith Alexander mit guten Zeiten überzeugen. Judith überquerte die Ziellinie bereits nach 10:26 min und wurde Vierte der Altersklasse W12. Lea folgte nach 13:35 min.

Im ersten Hauptlauf über 5 km gingen mit Laura Querforth, Annika  Laschet, Karim Richter und Max Zielke gleich vier TuS-Nachwuchsathleten an den Start. Alle zeigten sich in einer ansprechenden Frühform und konnten ebenfalls gute Zeiten erzielen. Laura erreichte als Erste des Quartetts in einer Zeit von 23:21 min das Ziel und verpasste das Podium als Vierte um lediglich 8 Sekunden. Dicht hinter Laura folgte Karim in 24:35 min. Auch Max (25:54 min) und Annika (28:48 min) blieben noch deutlich unter der Marke von einer halben Stunde.

TuS Jugend-Trainer Taner Egin-Richter war sehr zufrieden mit den erzielten Resultaten: „Klasse, dass sich der Trainingsfleiß der Kids im Wettkampf niederschlägt. Das verspricht eine erfolgreiche Saison 2019 für die Triathlon-Jugend zu werden.“

Die weiteren Läuferinnen und Läufer des TuS Breitscheid standen dem Nachwuchs keineswegs nach, sie stellten sogar den Sieger in drei Altersklassen. Dabei war das Rennen in der M55 über fünf Kilometer lange spannend. Die drei Erstplatzierten lieferten sich lange ein Kopf-an-Kopf Rennen, welches Meinolf Runte nach einer Tempoverschärfung in der dritten Runde am Hauser Ring für sich entscheiden konnte. Runte siegte mit 20:28 Min.

Über die 10km-Distanz war die Leistung von Björn Baumgarten einsame Spitze. Mit einer Zeit von 35:44 min wurde er nicht nur 13. des Gesamtfeldes von fast 600 Startern sondern gewann überlegen die Altersklasse M45. Ebenso souverän siegte Svenja Bock in der W30 mit 45:01 min. Vordere Platzierungen über die 10 km erreichten auch Taner Egin-Richter in 39:34 Minuten (5. Platz AK M40) sowie Friedemann Gobrecht mit 39:45 Minuten (7. Platz AK M30).

Mit diesen Ergebnissen war dann auch TuS-Leichtathletik-Chef Runte mehr als zufrieden: „Ich habe zwar mit er ein oder anderen vorderen Platzierung gerechnet. Dass es aber gleich für drei AK-Siege reicht hat mich positiv überrascht.  Die gelaufenen Zeiten sind hervorragend! Dies insbesondere wenn man bedenkt, dass sich unsere Läufer noch ganz am Anfang des 2019er Trainingsaufbaus befinden.“

Weitere Ergebnisse:

5-km-Lauf: Armin Zielke 25:54 Minuten, Bernd Kramer 29:53, Katrin Laschet 30:10, Reinhard Brosch 30:58, Michael Butgereit 32:59

10-km-Lauf: Thomas Weiner 45:23, Christian Presser 51:41, Gerhard Rott 52:03, Rainer Albrecht 54:36, Bernd Krayer 56:03