Sankt Marien Krankenhaus verzeichnet höchste Geburtenzahl seit 20 Jahren

129
Höchste Anzahl seit 20 Jahren: 540 Geburten hat das Sankt Marien Krankenhaus im vergangenen Jahr verzeichnet. Foto: Symbolbild (pixabay)
Höchste Anzahl seit 20 Jahren: 540 Geburten hat das Sankt Marien Krankenhaus im vergangenen Jahr verzeichnet. Foto: Symbolbild (pixabay)

Ratingen. Im Foyer des Sankt Marien Krankenhauses, Werdener Str. 3, findet am Dienstag, 15. Januar, von 14.30 bis 17 Uhr ein Neujahrsempfang mit den Kindern und Eltern des Jahres 2018 statt.

Mit 540 neugeborenen Kindern – davon drei Zwillingsgeburten – hat die Abteilung für Geburtshilfe am Sankt Marien Krankenhaus im vergangene Jahr den höchsten Wert seit 20 Jahren erreicht.

Auch im kurzfristigen Vergleich mit dem Vorjahr verzeichnet das Krankenhaus einen Zuwachs: Gegenüber dem Jahr 2017 gab es eine Steigerung von über 10 Prozent.

Logisch, dass die Freude an der Werdener Straße über diese Zahlen groß ist. „Offenbar kommt unser familienfreundlicher und zugleich hochprofessioneller Ansatz bei den werdenden Eltern gut an, so dass diese sich vermehrt für die Geburt in unserer Klinik entscheiden. Darauf ist das ganze Team der Abteilung Gynäkologie / Geburtshilfe sehr stolz“, so ein freudiger Dr. Stefan Kniesburges, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe.

„Als von der WHO zertifiziertes ‚Babyfreundliches Krankenhaus‘ verfolgen wir konsequent den Weg, dass nach einer einfühlsamen und professionell durchgeführten Geburt die familiäre Bindung an den neuen Erdenbürger im Mittelpunkt steht. Hierzu bieten wir auch spezielle Beratungen an, beispielsweise beim Thema Stillen“, so Kniesburges  konkretisierend.

Guter Brauch ist es, dass die Kinder und Eltern des Jahres 2018 vom Sankt Marien Krankenhaus zum Neujahrsempfang eingeladen werden. Dort können dann auch die für jedes Kind gebastelten Symbole, die das Jahr über den Lebensbaum der geburtshilflichen Station geschmückt haben, im Empfang genommen werden – in diesem Jahr handelt es sich dabei um kleine Schwäne.