Rekord: 285 Päckchen und Tüten

698
Spendenaktion der Wülfrather Tafel, hier Kinder der Parkschule.
Spendenaktion der Wülfrather Tafel, hier Kinder der Parkschule. Foto: Tafel für Niederberg

Wülfrath. Die Tafel in Niederberg, eine Aktion der Bergischen Diakonie, hatte auch in diesem Jahr um Geschenke für die Besucher der Tafel in Wülfrath und für bedürftige Wülfrather gebeten.

Am Mittwoch konnten die Organisatoren einen neuen Rekord vermelden: 285 Päckchen, Pakete und Tüten wurden abgegeben. Soviel wie nie zuvor in den letzten elf Jahren, seitdem diese Geschenkaktion vor Weihnachten veranstaltet wird.

“Bei der Annahme kamen ganz früh die Schulen, die uns reichlich Pakete spendeten”, berichtet Peter Böhme von der Tafel. “Schön dass hier schon Kinder motiviert sind, denen zu helfen, die es nicht so gut haben wie sie.”

Aber auch die Wülfrather Bürger ließen nicht davon ab, liebevoll gepackte Päckchen, Tüten und Pakete zu bringen. “In einzelnen Gesprächen wurde uns mitgeteilt, wie schön, aber auch wichtig sie unsere Aktion finden”, erzählt Böhme. “Von Wülfrathern an Wülfrathern – das ist mal eine andere Art des Spendens.”

Für Donnerstag erwartet die Tafel einen Ansturm der Tafelgäste und bedürftigen Wülfrather Bürgern – für jeden ist etwas dabei. “Auch besonders für Kinder haben wir Spielzeug, Kinderkleidung und Stofftiere bereitgestellt. Und erstmal in diesem Jahr erreichte uns eine zentrale Futterspende für Hunde und Katzen – so werden die Tierbesitzer auch beglückt”, freut sich Böhme. “Wir danken den Wülfrathern für ihren sozialen Einsatz und wünschen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.”