Neue AWO-Kita nimmt Betrieb auf

346
Die Leitung, das Team und der Träger freuen sich schon auf die Jungen und Mädchen, die ab dem 3. Dezember erst einmal stundenweise zur Eingewöhnung in die Einrichtung kommen. Foto: Kreisstadt Mettmann
Die Leitung, das Team und der Träger freuen sich schon auf die Jungen und Mädchen, die ab dem 3. Dezember erst einmal stundenweise zur Eingewöhnung in die Einrichtung kommen. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Der neue AWO-Kindergarten an der Gruitener Straße kann planmäßig Anfang Dezember in Betrieb genommen werden.

Die ersten Kinder kommen am Montag, 3. Dezember, in die Einrichtung. Das hat Klaudia Beck, die bei der Stadt für den Bereich Kindertagesbetreuung zuständig ist, im Jugendhilfeausschuss mitgeteilt.

Die Kindertagesstätte wurde auf einer, rund 3300 Quadratmeter großen, Hälfte des ehemaligen Sportplatzes an der Gruitener Straße errichtet. Der eingeschossige L-förmige Bau hat eine Nutzfläche von 1225 Quadratmetern. Die Außenspielfläche beträgt 1400 Quadratmeter. Die Kosten für den Kindergarten liegen bei 3,9 Millionen Euro. Das Land unterstützt das Vorhaben mit 558.000 Euro. Die Stadt hat das Gelände für den Neubau zur Verfügung gestellt und ist Eigentümer des Kindergartens.

In der neuen Einrichtung, die neben der Grundschule „Am Neandertal“ gebaut wurde, können in fünf Gruppen bis zu 100 Kinder, davon 20 Kinder unter drei Jahren, betreut werden.