Workshop gegen Diskriminierung

92
Im Wülfrather Rathaus findet der Workshop statt.
Im Wülfrather Rathaus findet der Workshop statt. Foto: Sabine Drasnin

Wülfrath. Am Donnerstag, 29. November, findet im Ratssaal des Rathauses in der Zeit von 18 bis 21 Uhr ein Workshop zum „Anti-Bias-Ansatz“ statt.

Es geht um antidiskriminierende Bildungsarbeit. Das englische Wort „bias“ bedeutet Voreingenommenheit oder Schieflage.

Im Nachklang zur Regionalkonferenz gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Mai bietet der Kreis Mettmann in Kooperation mit dem IMAP-Institut Düsseldorf einen dreistündigen Workshop zur Sensibilisierung gegen Diskriminierung und Rassismus an.

Interessierte haben Gelegenheit, sich mit unbewussten Voreingenommenheiten  auseinanderzusetzen, den Sinn von Vorurteilen zu hinterfragen, sensibel für eigene Haltungen zu werden und somit Diskriminierungen bewusster wahrnehmen zu können.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 23. November,  erforderlich. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 72311 oder per Mail unter Kinder.Jugendfoerderung@stadt.wuelfrath.de  der Abteilung Kinder- und Jugendförderung entgegengenommen.