Die Stadthalle Neviges wird nicht abgerissen

208
In der Stadthalle Neviges sollen Wohnungen entstehen. Foto: Mathias Kehren
In der Stadthalle Neviges sollen Wohnungen entstehen. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die Stadthalle Neviges wird nicht abgerissen. Die Wohnungsbaugesellschaft Velbert (Wobau) hat das Objekt an einen Investor verkauft, der es in Wohnraum umwandeln will. Das teilt die Wobau mit.

Die Stadthalle in Velbert-Neviges bleibt als Gebäude erhalten. 2016 wurde die Stadthalle von der Stadt Velbert an die Wobau Velbert veräußert. Zuvor wurde die Erlaubnis erteilt, das Baudenkmal „Stadthalle Neviges“ abzureißen. In diesem Jahr erfolgte die Ausschreibung für den Abriss parallel mit der Suche nach einem Käufer, der das Gebäude möglichst erhalten sollte.

Am Mittwoch, 7. November, wurde der Kaufvertrag mit einem Investor aus der Region notariell beurkundet, so die Wobau.

Die Stadthalle wird in ihrem äußeren Erscheinungsbild weitestgehend erhalten bleiben. Als zukünftige Nutzung ist Wohnraum vorgesehen. Der neue Eigentümer befindet sich hier bereits in enger Abstimmung mit dem Planungsamt und der unteren Denkmalbehörde. Der Erwerber wird die Pläne auch dem Bezirksausschuss vorstellen.