Einigkeit weiter auf Platz zwei

92
Symbolfoto

Wülfrath. Mit einem ungefährdeten 5:3-Auswärtssieg hat der TSV Einigkeit Dornap-Düssel seinen zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga A Wuppertal-Niederberg gefestigt.

Es kam wie vorhergesagt: Die Grün-Weißen verfügen über eine gute Offensive und haben ihre Schwächen im Defensivbereich. So entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, und die Zuschauer bekamen acht Tore zu sehen. Einigkeit gewann mit 5:3. Der Sieg hätte höher ausfallen können – ja, ausfallen müssen.

In der 23. Spielminute fiel die zu dem Zeitpunkt überraschende 1:0-Führung für die Heimmannschaft, als es den Dornap-Düsseler Abwehrspieler nicht gelang, den Ball aus der gefährlichen Torzone zu befördern. Aber die Gäste aus Wülfrath ließen sich nicht mehr überraschen, sondern kamen durch Marcel Kurtz in der 30. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Bereits fünf Minuten später gelang Patrick Stelzer mit einem klugen Heber die 2:1-Führung. Dann ging es Schlag auf Schlag. Dem 2:2 in der 38. Spielminute folgte nur eine Minute später das 3:2 für die Gäste. Diesmal traf Joshua Effenberger. Noch vor der Halbzeit war Trainer Fischer gezwungen, Patrick Stelzer verletzungsbedingt gegen Antonio Jukic auszuwechseln.

Dornap-Düssel übernahm zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr und mehr die Spielkontrolle und erspielte sich Torchance auf Torchance. In der 61. Spielminute spielte Jushua Effenberger seine Schnelligkeit aus und erzielte das vorentscheidende 4:2. Gerade eine Minute später war Marcel Kurtz zur Stelle und markierte das 5:2. Danach versäumten die Einigkeit es, ihre Konter erfolgreich zu Ende zu spielen.

In der 74. Spielminute verkürzte die Heimmannschaft im Anschluss an eine Ecke zum 3:5. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Mit diesem Sieg verteidigten die Gallier den zweiten Tabellenplatz und profitieren darüber hinaus vom überraschenden Unentschieden des FSV Vohwinkel beim Tabellenführer SSV Germania 1900 Wuppertal und der Punkteteilung des TSV Ronsdorf 2 in Beyenburg.