Brahms Requiem in Langenberg

124
Der Essener Projektchor e.V. singt in Langenberg.
Der Essener Projektchor e.V. singt in Langenberg. Foto: Projektchor

Velbert. Der Essener Projektchor e.V. lädt zum „Deutschen Requiem“ von Johannes Brahms in die Kirche St. Michael in Velbert–Langenberg ein.

Für die Komposition des Requiems brauchte Brahms eine lange Zeit, begonnen im Jahr 1865 vollendete er das Werk im Jahr 1869. Vergänglichkeit, Freude und Zuversicht sollen hier zum Ausdruck kommen. Eine „musikalische Totenfeier“, bei der der Mensch im Vordergrund steht. Der Trauer- und Leid-Tragende, der Zurückgelassene, sie sollen getröstet werden.

Die Besucher erwartet die intime und klangschöne Fassung mit zwei Flügeln und Pauken von Heinrich Poos.

Mitwirkende sind: Jana Thomas (Sopran), Michael Herget (Bariton), Amalia Stefania Lina und Mark Kantorovic (Klavier), Sebastian Gokus, Pauken. Essener Projektchor e.V. singt zusammen mit dem Chor Cantus Novus. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Björn Christoff Spörkel. 

Das Konzert beginnt am Samstag, 10. November,  um 19 Uhr in der St. Michael- Kirche, Velbert–Langenberg (Froweinplatz 4). Der Eintritt ist frei, Spenden sind wie immer gern gesehen.