Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

88
Boule-Platz Stadtwald

Mettmann. Der Stadtwald ist seit dem Wochenende um eine Attraktion reicher. Zusammen mit Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat die Initiative Goldberg einen neuen Boule-Platz eröffnet.

Mit Hilfe vieler Sponsoren und tatkräftiger Unterstützung durch das Mettmanner Garten- und Landschaftsbauunternehmen Wolf + Jäger wurde die Anlage im Rahmen des Aktionstags der Wirtschaft fertiggestellt.

Am vergangenen Samstag hatte die Initiative Goldberg nicht nur die Sponsoren zur Eröffnung mit einem Gläschen Sekt begrüßt, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger. Und sogar aus Erkrath waren Boule-Spieler gekommen, um die neue Anlage in Augenschein zu nehmen. Der rund 8 mal 15 große, mit Kantensteinen eingerahmte Platz kann in zwei Bahnen aufgeteilt werden, so dass im Stadtwald auch Turniere ausgetragen werden können.

Renate Stricker von der Initiative erklärte, dass sie und ihre Mitstreiter unheimlich stolz darauf seien, dass sie das geschafft hätten. „Wir hoffen, dass ganz Mettmann hier auf der schönen Anlage spielen wird“, sagte sie. Zwei Bänke neben der Anlage, die von der Stadt aufgestellt wurden, stehen zum Ausruhen in den Spielpausen bereit. Außerdem wurde ein Schild aufgebaut, auf dem die Boule-Regeln erklärt sind. Im Stadtwaldhaus können Boule-Kugeln ausgeliehen werden. Dafür muss ein Pfand hinterlegt werden.

Im Rahmen der Aktion „Mettmann räumt auf!“ hat die Initiative Goldberg 500 Osterglocken in den vergangenen Tagen auf der großen Wiese neben dem Boule-Platz gepflanzt. Renate Stricker: „Im Frühjahr wird sich die Wiese in ein blühendes Meer aus Osterglocken verwandeln.“

Der Boule-Platz ist ein wunderschöner Treffpunkt im Grünen. Vielleicht werden demnächst die ersten Stadtmeisterschaften im Boule ausgetragen. Die Spiele könnten auf drei Anlagen, im Stadtwald, an der Mozartstraße in Mettmann-Süd und im Combergpark in Metzkausen ausgetragen werden.