Auf der Autobahn überschlagen

40
Ein Kleintransporter hat sich am Mittwochabend auf der A 44 in Ratingen überschlagen Foto: Feuerwehr Ratingen

Bei einem Unfall auf der A 44 in Ratingen Richtung Velbert ist am Dienstagabend ein Mann schwer verletzt worden.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte zeigte sich eine Spur der Verwüstung. Auf einer Länge von etwa 300 Meter lagen Zeitungen und Fahrzeugwrackteile über alle drei Fahrspuren sowie den Standstreifen verteilt. Ein weißer Kleintransporter lag auf der Seite.

Grund für den Unfall war ein geplatzter Reifen. Der Fahrer hatte sich mit seinem Wagen überschlagen und war im Fahrzeug eingesperrt.

Helfer konnten ihn aus dem Wagen ziehen, noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort waren.

Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung des Schwerverletzten, bevor der Notarzt den Mann versorgte. Ein Rettungswagen brachte das Unfallopfer in eine Klinik nach Duisburg.

Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab, klemmte vorsorglich die Batterie ab und sorgte für den Brandschutz.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Ratinger Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Mitte und Homberg/Schwarzbach der freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst der Städte Ratingen / Heiligenhaus, der Notarzt aus Ratingen sowie die Polizei.