SSVg Velbert geschockt: Anlage Am Berg gesperrt

49
Nicht bespielbar und gesperrt: der Kunstrasen am Berg in Velbert. Foto: Hans-Joachim Kling

Die SSVg Velbert muss den Trainings- und Spielbetrieb bis auf weiteres einstellen. Mit Schreiben von Montag hat die Stadt Velbert die Sportanlage „Am Berg“ für unbestimmte Zeit gesperrt.

Gleiches gilt für die Fußballer von Türkgücü Velbert, die auch von der Platzsperre betroffen sind und ihren Sport nicht ausüben können.

Bei der SSVg Velbert 02 sind von dieser Regelung 16 Jugendmannschaften, die U23, die Damenmannschaft, zwei Altherrenteams und zum Teil auch die erste Mannschaft betroffen.

“Der Verein wird von dieser Regelung sehr hart getroffen, befinden sich doch sämtliche Jugendmannschaften in der Vorbereitung auf die neue Saison”, schreibt der Verein.

Die U19 Niederrheinliga startet in gut eineinhalb Wochen in die neue Spielzeit. Die U23 befindet sich ebenso wie die 1. Herrenmannschaft von Türkgücü Velbert im Meisterschaftsbetrieb.

“Über alle Mannschaften können an die 400 Kinder/Jugendliche/Erwachsene ihrem Sport nicht mehr nachgehen. Eine ersatzweise Lösung wurde uns nicht angeboten.”

Es teilen sich auf der Anlage „Am Berg“ insgesamt 22 Mannschaften aus zwei Vereinen einen Platz.

Bereits in der Vergangenheit hatte die SSVg Velbert die Stadt Velbert auf den abgespielten und maroden Sportplatz Am Berg angesprochen.

Im mittlerweile 15. Jahr der Nutzung sei der Platz durch die intensive Belegung abgenutzt und im Prinzip nicht mehr bespielbar. Es stellt sich die Frage, ob durch kurzfristige, oberflächliche Maßnahmen ein Zustand erzielt werden kann, der eine Nutzung der Anlage bis zu Fertigstellung des Sportzentrums garantiert. Dies kann in einem Jahr sein aber auch erst – in Anhängigkeit von der Witterung und des Baufortschritts – auch erst im Jahr 2020 sein.

“Die SSVg Velbert 02 ist geschockt und sieht sich den berechtigten Beschwerden der Sportler und Eltern konfrontiert”, heißt es weiter in der Mitteilung des Vereins. ” Eine häufig aufgeworfene Frage ist, warum überall um die SSVg Velbert 02 herum tolle Anlage entstehen bzw. Plätze erneuert werden (TVD, SC Velbert, Union Velbert, Hockey-Verein) aber die SSVg 02 als jahrelang ranghöchster Verein stets hintenanstehen muss.”

Neben dem abgespielten und austauschwürdigen Kunstrasen „Am Berg“ werde dem Verein ein Jugendraum zur Verfügung gestellt, “der kaum größer als eine Garage ist”, im Stadion, der Christopeit Sport Arena, wurde ebenfalls seit nahezu 15 Jahren kein Euro investiert.

Neben den „normalen“ Verschönerungsarbeiten“ (z.B. Anstrich), zu denen die SSVg Velbert vertraglich verpflichtet ist, habe der Verein mit Hilfe von Freunden und Sponsoren vor gut drei Jahren sämtliche Sanitär- und Duschanlagen im Innen- und im Außenbereich, die Kabinen und sämtliche Dächer im Wert von rund 200.000 Euro saniert. Dazu kam noch der Anbau der Vereinsgaststätte (Erweiterung um einen separaten WC-Bereich), der Anfang der 2000er Jahre vorgenommen wurde.

“Die SSVg Velbert 02 erwartet von den städtisch Verantwortlichen eine rasche unkomplizierte Hilfe, die eine sichere und bis zum Schluss garantierte Nutzung der Anlage Am Berg gewährleistet”, fordert der Verein. “Kurzfristige Flickschusterei helfen hier nicht, da wir erfahrungsgemäß in zwei Monaten wieder vor der gleichen Problematik stehen.”