Frau in Velbert die Treppe hinunter gestoßen

44
Foto: Polizei (Symbolbild)

Die Polizei in Velbert sucht einen Mann, der am Sonntag am Parkhaus des Klinikums Niederberg eine Frau offenbar ohne Grund eine Treppe hinunter gestoßen hat.

Um 5.50 Uhr war die 34-jährige Frau aus Heiligenhaus auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz und hatte ihren Wagen auf der ersten Etage des Parkhauses am Helios-Klinikum Niederberg abgestellt.

Als sie das Treppenhaus benutzen wollte, traf sie am Eingang auf einen Unbekannten, der scheinbar wartend an einer Mauer lehnte. Während die 34-Jährige vorbeiging, griff der Mann sie plötzlich an.

Er fasste an den Kopf der Frau und schubste sie mit großer Wucht die Treppen hinunter.

Ihren Sturz konnte die Frau reaktionsschnell so weit abfangen, dass sie sich dabei nur leicht verletzte, sofort wieder auf die Beine kam und zu Fuß ins Klinikum flüchtete.

Die sofort alarmierte Polizei nahm die Fahdung auf, hatte jedoch keinen Erfolg.

Der flüchtige Angreifer, der keine Forderungen stellte oder Beute machte, wird wie folgt beschrieben:

– männlicher Mitteleuropäer, – ca. 20 bis 21 Jahre alt, – nur ca. 155 cm groß, – blasse Gesichtsfarbe, auffällig rote Akne-Pickel im Gesicht, – bekleidet mit heller Hose, dunklem Kapuzenpullover und einer Jacke darüber.

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motiv des unbekannten Täters vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.