GVM erwirbt drei Mettmanner Kunstwerke

22
Übergabe der Kunstwerke: Wolfgang Robrahn und Corinna Schreiber, beide stellv. Vorsitzende der GVM, Magdalene Ludwig, Tochter des Künstlers, Hans-Günther Kampen für den Mühlenverein Goldberger Mühle, Johannes Ludwig für die Lebenshilfe und Siegfried Haase, Vermittler. Foto: GVM

Die GVM hat drei Bilder des Künstlers Rudi Jacobs erworben.

Vermittelt hatte den Kauf Siegfried Haase. So bot die Tochter des Künstlers Rudolf Jacobs (1911-1996), Magdalene Ludwig, der Gesellschaft Verein zu Mettmann (GVM) drei Holzschnitzbilder des Künstlers an.

Es sind alte Mettmanner Motive, heute noch zu finden: das Mettmanner Stadtwappen mit den beiden Kirchtürmen, die Goldberger Mühle und die Winkelsmühle.

“Letztlich sind es die Insignien unter denen sich das historische Mettmann auch heute noch darstellen kann und mit dem Wappen und den beiden Mühlen auf ihre lange Geschichte verweist. Besser kann man diese Historie sicher kaum zusammenfassen”, so Wolfgang Robrahn von der GVM.

Der Kaufpreis von 1.200 Euro geht direkt weiter an ein soziales Projekt der Lebenshilfe im Kreis Mettmann. Der Vorstand der GVM wiederum fand, dass diese Holzschnitzbilder als Dauerleihgabe an einem öffentlichen Ort Mettmanns zugänglich gemacht werden sollten.

“Der Vorschlag, diese Bilder in der Goldberger Mühle zu präsentieren wurde von Herrn Kampen, Vorsitzender des Mühlenvereins, erfreut befürwortet”, berichtet Robrahn.

Die drei Holzbilder des Mettmanner Künstlers Rudolf Jacobs sind nun in der Mühle zu besichtigen.