Malprojekt: „Vielfalt bringt Farbe“

40
Foto: Stadt Mettmann

Die bisher graue Wand hat reichlich Farbe abbekommen: Bunte Bilder und Text verschönern den Brücker Berg.

Als Abschluss eines gemeinsamen Workshops im Integration-Kulturzentrum im Kreis Mettmann (IKZ) haben in der vergangenen Woche viele Kinder die grauen Wände am Brücker Berg an der Regiobahn-Haltestelle Mettmann-Zentrum verschönert.

Unter dem Motto „Vielfalt bringt Farbe“ haben die Kinder in den vergangenen Wochen zusammen mit dem iranischen Künstler Hossein Asivandi und seinem syrischen Kollegen Adnan Ahmad, die im Jahr 2015 als Flüchtlinge nach Mettmann kamen, Maltechniken gelernt, Motive geübt und vor allem viel Spaß bei den Vorbereitungen gehabt.

„Beteiligt waren insgesamt zwölf Kinder unterschiedlichster Herkunft“, erklärt Tamara Tabakovic -Halilovic, Projektleiterin im IKZ. Evi Claßen, ehemalige Lehrerin am Konrad-Heresbach-Gymnasium und seit vielen Jahren in der Flüchtlingshilfe engagiert, hatte die Idee zu dem Projekt: „Viele Kinder, die allein oder mit ihrer Familie nach Deutschland flüchten, haben schlimme Erinnerungen zu verarbeiten. Bei diesem Projekt ging es darum, auch einmal schöne Erinnerungen aus der Heimat darzustellen und Wünsche zu formulieren.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und erfreut vor allem die vorbeilaufenden Passanten am Brücker Berg. „Es ist schön bunt, nicht so grau wie vorher“, sagte zum Beispiel Klaus Scheewe, der täglich auf dem Berg zur Innenstadt unterwegs ist. „Hoffentlich bleibt das auch lange so“, sagt ein anderer Mettmanner im Vorbeilaufen.