Zeugnisübergabe in der BOJE im neuen Gewand

33
Foto: VHS

19 Schüler legten mit ihrem Schulabschluss jetzt einen Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Freitag, der 13. war für 19 Schüler des Projekts BOJE (Berufliche Orientierung Junger Erwachsener) alles andere als ein Unglückstag: an diesem Tag erhielten sie von Bürgermeister Klaus Pesch ihre Abschlusszeugnisse.

Das Schuljahr war geprägt von vielen kleinen und großen Entscheidungen, wie die Projektleiterin Katrin Richter anschaulich berichtet: „Um überhaupt ein Zeugnis bekommen zu können, musste jeder eine Entscheidung treffen. Jeder Schüler musste den Weg einschlagen, um das Ziel zu erreichen. Und dann ging es darum auf diesem Weg zu bleiben.” Auch eine Entscheidung war mit dem neuen Standort der BOJE verbunden: das Projekt zog im Oktober letzten Jahres vom Stadionring in das ehemalige Franz-Rath-Weiterbildungskolleg.

Alle Beteiligten gewöhnten sich schnell an die neue Umgebung und fühlen sich nun richtig wohl. Die Schülerfirma BREAK konnte aufgrund einer neu eingerichteten Küche ihre Vielfalt an gesunden Lebensmitteln beim Schülerfrühstück beibehalten.

„Die BOJE werde ich sehr vermissen. Jetzt freue ich mich aber auch auf meine Ausbildung als Metallbauer“, sagt der Schüler Goitom.

Bürgermeister Klaus Pesch, Dezernent Harald Filip und das Team der BOJE wünschten ihm und allen anderen Schülerinnen und Schülern bei der feierlichen Zeugnisübergabe alles Gute und viel Erfolg für den weiteren Lebens- und Berufsweg.

Die BOJE ist in der Trägerschaft der Stadt Ratingen in Zusammenarbeit mit der SkF Arbeit und Integration Ratingen gGmbH. Gefördert wird die Maßnahme durch die Stadt Ratingen und das ESF-Programm „Grundbildung mit Erwerbswelterfahrung“.

Ab August beginnt in der BOJE ein neues Schuljahr. Weitere Informationen gibt es unter 02102/550 4320.