Mettmann bewässert Bäume in Stadtgebiet

23
Ulrich Schillings, Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Joachim Schuld vor Ort bei der Bewässerung am Königshof. Foto: Kreisstadt Mettmann

Die Mettmanner Feuerwehr hat am Montagvormittag damit begonnen, die Bäume auf öffentlichen Flächen im Stadtgebiet zu bewässern. Der “Sondereinsatz” wird die ganze Woche andauern.

“Aufgrund der anhaltenden Hitze und den weiterhin steigenden Temperaturen in dieser Woche hat uns das Grünflächenamt um Hilfe gebeten, die Bäume zu bewässern und damit vor der drohenden Austrocknung zu bewahren”, erklärt Thomas Müller, stellvertretender Leiter der Abteilung Feuerschutz und Rettungswesen.

Bürgermeister Thomas Dinkelmann machte sich vor Ort selbst ein Bild. “Die anhaltende Hitze in diesem Jahr ist außergewöhnlich und selbst die kurzzeitigen Gewitter der letzten Tage haben für die Bäume und Pflanzen keine Entlastung gebracht. Daher ist es gut und wichtig, dass das Grünflächenamt und die Feuerwehr sich dieses Problems angenommen haben”, betont Dinkelmann.

Am Montag konzentrieren sich die Einsatzkräfte zunächst auf die jungen Bäume im Bereich Seibelquerspange, Königshof, Bahnstraße, Breite Straße und Talstraße. “Jeder Baum erhält etwa 100 Liter Wasser, das sollte für die nächsten Tage ausreichen”, erklärt Joachim Schuld von der Feuerwehr und kündigt an: “Wir beginnen morgen früh wieder um 6 Uhr und werden die ganze Woche im Mettmanner Stadtgebiet unterwegs sein.”

Darüber hinaus bittet die Mettmanner Feuerwehr auch weiterhin die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe, Pflanzen und Bäume zu bewässern. “Das kann zum Beispiel vor der Haustür oder in der eigenen Straße sein. Derzeit hilft jeder Liter Wasser”, so Thomas Müller.