Annerose Kiewitt geht in den Ruhestand

27
Annerose Kiewitt Foto: Kirchenkreis Niederberg

Am 16. Juli verabschiedete der Kirchenkreis Niederberg sich von Annerose Kiewitt. Sie war seit vier Jahren mit großem Engagement als Fachberaterin für die Kindertageseinrichtungen tätig.

Zu Kiewitts Aufgaben gehörte die Beratung in pädagogischen Fragen. Wichtige Projekte waren dabei die „Alltagsintegrierte Sprachförderung“ sowie die Entwicklung und Umsetzung von Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Rahmen einer Strategie zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Für diese Verfahren arbeitete sie auch als Vertrauensperson, die von Betroffenen eingeschaltet werden kann.

Außerdem wirkte sie mit an dem Fortbildungsprogramm für Erzieherinnen und Erzieher, das in Kooperation mit dem Kirchenkreis D-Mettmann durchgeführt wird. Hand in Hand arbeitete Annerose Kiewitt zusammen mit Silvo Reimann, der sich vorrangig um die betriebswirtschaftlichen und juristischen Belange der Kindertageseinrichtungen kümmert.

Die Stelle der Fachberaterin wird wieder besetzt.