Annerose Kiewitt geht in den Ruhestand

358
blank
Annerose Kiewitt Foto: Kirchenkreis Niederberg

Am 16. Juli verabschiedete der Kirchenkreis Niederberg sich von Annerose Kiewitt. Sie war seit vier Jahren mit großem Engagement als Fachberaterin für die Kindertageseinrichtungen tätig.

-Anzeige-
blank

Zu Kiewitts Aufgaben gehörte die Beratung in pädagogischen Fragen. Wichtige Projekte waren dabei die „Alltagsintegrierte Sprachförderung“ sowie die Entwicklung und Umsetzung von Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Rahmen einer Strategie zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Für diese Verfahren arbeitete sie auch als Vertrauensperson, die von Betroffenen eingeschaltet werden kann.

Außerdem wirkte sie mit an dem Fortbildungsprogramm für Erzieherinnen und Erzieher, das in Kooperation mit dem Kirchenkreis D-Mettmann durchgeführt wird. Hand in Hand arbeitete Annerose Kiewitt zusammen mit Silvo Reimann, der sich vorrangig um die betriebswirtschaftlichen und juristischen Belange der Kindertageseinrichtungen kümmert.

Die Stelle der Fachberaterin wird wieder besetzt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden