Velbert: Vorübergehende Schließung des Kreißsaals

30
Für eine Woche im August ist der Kreißsaal im Helios-Klinikum Niederberg geschlossen. Foto: Mathias Kehren (Archiv)

“Vom 18. bis zum 26. August 2018 muss die Frauenklinik des Helios-Klinikums Niederberg geschlossen bleiben. Der Kreißsaal schließt bereits am 15. August.” Das teilt das Klinikum mit.

Ab diesem Tag können sowohl Entbindungen als auch Notfälle nicht mehr angenommen und versorgt werden, informiert Helios.

Das Patientenwohl und die Sicherheit der Patienten stünden für das Klinikum Niederberg an allererster Stelle, weshalb die Entscheidung zur temporären Schließung der Frauenklinik und somit auch des Kreißsaals getroffen worden sei.

„Es ist unser oberstes Ziel, für unsere Patientinnen, die bestmöglichste Versorgung sicherzustellen. Aufgrund aktuell hoher personeller Engpässe können wir dies momentan nicht garantieren und haben uns deshalb zum Wohl der Endbindenden zu dieser Maßnahme entschlossen“, erklärt Dr. Gerd Degoutrie, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Alle geplanten Sprechstunden fänden jedoch wie gewohnt statt.

Ambulante Operationen könnten zwischen dem 14. August und 17. August ebenfalls noch erfolgen.

Entbindungen werden noch bis zum 14. August, 8 Uhr, angenommen.

Am 27. August, ab 7.30 Uhr, werde der Betrieb wieder wie gewohnt aufgenommen und die Frauenklinik sowie der Kreißsaal stünden wieder zur Verfügung.

“Die Patientinnen der Geburtsklinik des Helios Klinikum Niederberg haben im gesamten Zeitraum die Möglichkeit, sich in der Frauenklinik des Helios Universitätsklinikums Wuppertal versorgen zu lassen”, schreibt Helios.