S-Bahn-Linie S 6: Busse statt Bahnen

24

Am Freitag, 13. Juli, startet die Deutsche Bahn (DB) ab 23 Uhr umfangreiche Bauarbeiten zwischen Essen und Ratingen. Die Sanierung des Bahnhofs Hösel erfolgt später.

Die Arbeiten finden an mehreren Stellen gleichzeitig statt und dauern bis zum 13. August (4:30 Uhr). Die DB investiert insgesamt mehr als fünf Millionen Euro.

Aufgrund dieser Maßnahmen können die Züge der S-Bahn-Linie S 6 nicht zwischen Essen Hauptbahnhof und Ratingen Ost verkehren. Als Ersatz verkehren Busse auf diesem Abschnitt, die im gewohnten Takt der S-Bahn fahren.

Zur Hauptverkehrszeit verkehren die Ersatzbusse sogar im 10-Minuten-Takt. Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten. Außerdem werden sie über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben.

Zudem gibt es ein Fahrplanheft mit allen wichtigen Informationen zum Ersatzfahrplan. Auch unter www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ sind die Fahrplanänderungen abrufbar.

Um eine möglichst kurze Sperrung der Strecke zu erreichen, haben die Beteiligten seit drei Jahren die Bündelung und Koordinierung aller Maßnahmen geplant. Die DB Netz AG erneuert elf Weichen zwischen Essen Hauptbahnhof und Essen-Kettwig, und es werden rund 3,2 Kilometer Gleise ausgetauscht.

Darüber hinaus wird die Ruhrbrücke in Kettwig instandgesetzt: Hier werden rund 200 Meter Brückenbalken modernisiert. Im weiteren Abschnitt zwischen Ratingen Ost und Hösel erneuert die DB den Bahnübergang „Hölender Weg“.

Bedauerlicherweise muss die Modernisierung des Bahnhofs Hösel, die ebenfalls in der Sperrpause stattfinden sollte, zunächst verschoben werden. Für die Arbeiten hat sich keine Baufirma an der durchgeführten Ausschreibung der Bauarbeiten beteiligt. Das Bauvorhaben wird derzeit mit Hochdruck neu terminiert. Über den weiteren Fahrplan wird die Deutsche Bahn informieren.