Mettmann: 25 Konzerte – elf Orte – ein Abend

5377
Die Organisatoren der Klang-Räume-Oberstadt mit den selbst ausgeschnittenen Wegweisern in Notenform und den Festival-Plakaten. Foto: Sabine Drasnin

Was ehrenamtliches Engagement auf die Beine stellen kann, ist wieder beim Mini-Festival „Klang-Räume-Oberstadt“ am 8. September in der Mettmanner Oberstadt zu erleben.

25 Konzerte von 13 Bands und Ensembles an elf zum Teil eher ungewöhnlichen Orten werden geboten. Fast alle Bands spielen zweimal an diesem Abend. Jedes Konzert dauert ca. 30 Minuten, danach gibt es 30 Minuten Pause. So können die Besucher in Ruhe zum nächsten Konzertort wechseln oder auf dem Marktplatz eine Stärkung einnehmen. „Alle Gastronomen auf dem Marktplatz sind dabei“, freut sich Klaus Bartel von der Oberstadt-Initiative, die hinter dem Festival steht.

Für den musikalischen Genuss werden sorgen Samuel Jersak Trio (Jazz), Kapelsky (Klezmer, Gipsy Swing), Terbuyken & Schubert (Klassik), Pipes & Reeds (Alte Musik), Björn (Singer/Songwriter-Pop), Cats n Fruits (Weltmusik), Hey Judeschka! (Singer/Songwriter-Pop), Philipp Humburg Trio (Jazz, Fusion, Blues), Oliver Richters (New Orleans Piano/ Easy Listening), Aladdin Haddad (Klassik), Komparse (Indie/Rock/Pop), Carola Laux (Liedermacherin) und Jaimi Faulkner (Folk/Blues/Pop).

Das Abschlusskonzert mit Jaimi Faulkner findet im Golden K statt. Die weiteren Spielorte: Kulturvilla, St. Lambertus, Pfarrgarten, Alte Posthalterei, Alte Bürgermeisterei, Vergolderwerkstatt, Elisabethkapelle, Weltspiegel Kinocenter, Kunsthaus und- bei Regen – die Musikschule.

50 Helfer sind nötig, um einen reibungslosen Ablauf und den größtmöglichen Genuss für Besucher und Veranstalter zu gewährleisten. „Die Helfer arbeiten in zwei Schichten, damit alle auch Musik hören können“, sagt Sharon Grimbley, die sich um Organisation und Einsatz der Helfer kümmert. Einige werden noch benötigt; Interessierte können sich bei Grimbley unter sharongrimbley@vodafone.de melden.

Auf dem Marktplatz sind am 8. September Kasse und Infopoint zu finden. Die Eintrittskarten werden an der Kasse umgetauscht in Festival-Buttons, die in diesem Jahr aus kunstvoll gestalteten Klammern bestehen.

Die Tickets selber gibt es für 15 Euro im Vorverkauf und für 18 Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen: Ticketzentrale, Markt 17 und Schaufenster Mettmann,  Mühlenstraße 17. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die genauen Daten zu den Bands, den Spielorten und den Auftrittszeiten (wer spielt wo wann) und dem kulinarischen Angebot aufdem Marktplatz sind zu finden unter www.klangraeume-oberstadt.de.