Der Dombaumeister

44
Der Mariendom prägt das Stadtbild von Neviges. Foto: Mathias Kehren (Archiv)

„Die sakralen und profanen Bauwerke von Gottfried Böhm“ lautet der Titel eines Vortrags mit Lichtbildern, den Gerhard Haun am Dienstag, 10. Juli, ab 19 Uhr, „In der Glocke“, Löher Str. (hinter der Wallfahrtskirche), in Velbert-Neviges hält.

Der Baumeister Prof. Gottfried Böhm (geb. 1920) gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. In Velbert hat er zwei Kirchen gebaut: die Pfarrkirche St. Paulus (1955) und die Wallfahrtskirche Maria, Königin des Friedens (1968).

Mit zahlreichen Bildern versucht der Vortrag das Lebenswerk von Gottfried Böhm vor dem Hintergrund seiner Baumeisterfamilie in den verschiedenen Schaffensperioden vorzustellen und seine herausragende Leistung im Kirchenbau, im Bau von Rathäusern, Verwaltungsgebäuden, Museen, Theatern und auch im Wohnungsbau zu würdigen.