Unwetter mit Starkregen und Hagel – 365 Feuerwehr-Einsätze

39

Nachdem Ratingen in den letzten Wochen häufig von Unwettern verschont wurde, hat das Gewitter mit Starkregen am Dienstag das Stadtgebiet mit Schwerpunkt Ratingen-Mitte, -Ost, – Tiefenbroich und -West getroffen.

Um 00.42 Uhr meldetet die Feuerwehr am 30. Mai: “Insgesamt sind 365 Einsätze in Ratingen gemeldet worden. Neben der Ratinger Feuerwehr sind überörtliche Kräfte der Feuerwehren Heiligenhaus, Hilden, Mettmann, Monheim, Velbert und Wülfrath sowie des DRK und des THW im Einsatz – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die unterstützenden Kräfte.”

Das Wasser drückte an einigen Straßen die Kanaldeckel hoch, an anderen Stellen stürzten Bäume um.

Ein PKW war in der Unterführung Niederbeckweg zum Stehen gekommen. “Der aufwändige und aufreibende Rettungseinsatz für vermutete Insassen erwies sich als unnötig, da sich selbige selbst gerettet und von der Einsatzstelle entfernt hatten”, kommentiert die Feuerwehr knapp diesen Einsatz.

Den ganzen Nachmittag und Abend über bat die Feuerwehr die Bevölkerung, geringfügige Wasserschäden eigenständig zu beseitigen.

Während an vielen Einsatzstellen das Wasser inzwischen zurück gegangen oder abgelaufen ist, gibt es an einigen Einsatzstellen, insbesondere im Bereich des Schwarzbaches, weiterhin umfangreiche Arbeiten.