Schauspiel mit Musik im Statdttheater

"Onkel Toms Hütte" nach Gerold Theobalt und H. B. Stowe

Am Donnerstag, 12. Oktober, wird ab 20 Uhr im Stadttheater „Onkel Toms Hütte“ nach einer Idee von Gerold Theobalt und nach dem Roman von Harriet Beecher Stowe aufgeführt.

Szenenfoto aus "Onkel Toms Hütte"

Foto: Dominik Müller

Das frühere Straßengangmitglied Tom Rutherford  ist jetzt Sozialpädagoge und betreibt im Gefängnis einer mittelamerikanischen Großstadt ein kleines Theater, dem er den Namen "Onkel Toms Hütte" gegeben hat; nicht nur, weil Tom den gleichen Namen trägt, sondern weil er dort schon seit mehr als einem Jahrzehnt die gleiche Geschichte zur Aufführung bringt: Harriet Beecher Stowes "Onkel Toms Hütte".  

 

Vier junge inhaftierte Amerikaner unterschiedlicher Ursprungsnationalitäten führen das Stück mit einfachsten Mitteln auf. Sie schlüpfen in die Rollen der verschiedenen Roman-Charaktere, tragen aber auch ihre eigenen Geschichten und Songs vor und verbildlichen damit sowohl das Sklavenelend in den USA Mitte des 19. Jahrhunderts als auch jene Missstände, die sich bis heute wiederholen.

 Die Hauptrolle spielt der US-amerikanische Schauspieler, Moderator und Sänger Ron Williams, der in den vergangenen Jahren im Ratinger Stadttheater u.a. in den Biographicals über Nelson Mandela, Martin Luther King und Harry Belafonte zu sehen war. Zu dem musikalischen Schauspiel gibt es um 19 Uhr einen Einführungsvortrag im Musikraum 2 am Theaterfoyer. 

Eintrittskarten sind zum Preis von 16,50 bis 19,50 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102/5504104/-05 entgegen genommen.

Veranstaltungs-Informationen:
Ort:
Ratingen, Stadttheater, Europaring 9
Datum:
Donnerstag, 12. Oktober 2017
Startzeit:
20:00 Uhr
Endzeit:
23:00 Uhr
Preis:
16,50 €
Anzeige