Am Sonntag, 27. Mai, ab 16 Uhr in der Neandertalhalle

10. Maigala für Kinder in Not

Die Städtische Kulturabteilung, die Deutsche Oper am Rhein und Event-Organisator Karl-Heinz Nacke planen gemeinsam die 10. Maigala in der Neandertalhalle in Mettmann.

Karl-Heinz Nacke, Ute Piegeler und Stephen Harrison mit Vertretern der Chöre aus Velbert und Hochdahl: Frank Gießel, Detmar von Foerster, Horst-Günther Ostholt und Dieter Feilen.

Foto: Sabine Drasnin

 Im Mittelpunkt dieser Gala, deren Schwerpunkte im Bereich Oper zu finden sind, stehen Mettmanner Kinder in Not. Da ist es hilfreich, dass die Solisten aus den Opernhäusern Düsseldorf und der Oper St. Petersburg auf ihre üblichen Gagenzahlungen verzichten und sich in den Dienst des Anliegens der Maigala stellen.

Die Männer-Chorgemeinschaft Velbert unter der Leitung von Lothar Wetzei und der Männerchor Hochdahl unter der Stabführung von Prof. Thomas Gabrisch wird die Bühne der Neandertalhalle mit 80 Sängern füllen und in Mettmann für ein einmaliges Chorerlebnis sorgen.

Weitere Mitwirkende sind: Maronike Fadayomi (Sopran), Deutsche Oper am Rhein, Sami S. Luttinen (Bass) Deutsche Oper am Rhein, Mikhail Agafonov (Tenor) Startenor aus Moskau und Stephen Harrison (Flügel), Deutsche Oper am Rhein.

Die künstlerische Leitung liegt in den Händen von Operndirektor Stephen Harrison und Moderator Karl-Heinz Nacke. Beide sind auch federführend für die Mettmanner Neujahrskonzerte verantwortlich und ein sehr gut eingespieltes Team.

Stephen Harrison, der als „Ein-Mann-Orchester“ wie immer Chor und Solisten am Flügel begleiten wird, freut sich auf das Konzert, das am Tag zuvor schon in Velbert stattfinden wird. „Ich spiele an zwei Tagen die gleiche Musik mit zwei verschiedenen Dirigenten - das ist schon eine Herausforderung.“ 

Eine weitere Herausforderung ist der Platz auf der Mettmanner Bühne - 80 Sänger wollen erst einmal „untergebracht“ sein. 

In Velbert wird "durchgesungen", in Mettmann gibt es wieder eine Pause, so dass sich das Konzert in zwei Mal 50 Minuten teilt. 

Die Männer-Chorgemeinschaft Velbert und der Männerchor Hochdahl sehen in den Konzerten ein sehr gute Gelegenheit, größere Werke mit mehr Volumen zu singen. "Das kling alles gleich viel besser mit so vielen Sängern", sagte Frank Gießel, 1. Vorsitzender der Männer-Chorgemeinschaft Velbert. "Unser Durchschnittsalter liegt inzwischen bei 70 Jahren", wies er auf eine andere Hürde hin: "Wir wollten gern mit dem Männerchor Hochdahl "You raise me up" singen; dafür haben einige von uns erst mal Englisch gelernt." 

Auch die italienische Aussprache haben sich die Chöre angeeignet, um den Gefangenenchor aus Verdis Nabucco in der Originalsprache singen zu können.

Schirmherr Bürgermeister Thomas Dinkelmann freut sich über die treue Partnerschaft des Mettmanner Bauvereins. Volker Bauer ist einer der Säulen dieser Mettmanner Maigala; er wird in der Pause den Spendenbetrag an eine Mettmanner Einrichtung für Kinder und Jugendliche übergeben.

Eintrittskarten gibt es für 15 Euro in folgenden Vorverkaufsstellen: Ticketzentrale Am Markt, Stadtbücherei Mettmann und Bürgerbüro Mettmann im Rathaus.

Veranstaltungs-Informationen:
Ort:
Mettmann, Neandertal-Halle
Datum:
Sonntag, 27. Mai 2018
Startzeit:
16:00 Uhr
Endzeit:
19:30 Uhr
Preis:
15,- €
Anzeige