2:3-Niederlage trotz offensiver Überlegenheit

Wülfrath stürmt, Gegner gewinnt

15. Mai 2017, 09:38 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga hat der 1. FC Wülfrath 2:3 (1:1) bei TVD Velbert verloren.

Wülfrath -

Die Niederlage war vermeidbar, doch die vielen, teilweise gut herausgespielten Chancen wurden nicht genutzt.

Der FCW hatte das Spiel jederzeit im Griff, aber es war der Gegner, der seine wenigen Tormöglichkeiten eiskalt nutzte.

In der 12. Minute konnte Velbert von außen ungehindert an den langen Pfosten flanken, wo ein Bäumer ungehindert einnetzte. Noch vor der Pause glich Stürmer B. Azemi aus.

In der zweiten Halbzeit das gleiche offensive Spiel der Wülfrather, doch die erfolgreichen Abschlüsse blieben aus. Zwei Standardsituationen innerhalb fünf Minuten brachten die Gastgeber mit 3:1 in Führung. Der Gegner kam bei beiden Toren ohne Gegenwehr zu sehenswerten Toren.

In der Folge versuchte der FCW, durch geschickt vorgetragene Angriffe das Spiel zu drehen. Am Ende reichte es jedoch nur zur Ergebniskosmetik. Mit einem Kopfballtor nach Eckball durch Martin Haschke konnte der FCW nur noch auf 2:3 verkürzen.

Am kommenden Sonntag reist der 1. FC Wülfrath zum SC Reusrath. Anstoß an der Brunnenstraße 49 in Langenfeld ist um 15 Uhr.

Anzeige