Wülfrather Handballerinnen wollen in die Aufstiegsspiele

TBW lädt ein zur Saisonabschlussfeier

18. April 2017, 10:58 Uhr

Das Spitzenspiel des vorletzten Spieltags in der Handball-Oberliga der Damen steigt am Samstag um 18.15 Uhr in der Fliethe.

Will den 13. Sieg im 13. Heimspiel: TBW-Trainer Lars Faßbender.

Will den 13. Sieg im 13. Heimspiel: TBW-Trainer Lars Faßbender.

Foto: Mathias Kehren
Wülfrath -

Dann trifft dort Tabellenführer TB Wülfrath auf den Dritten Fortuna Düsseldorf und könnte, einen Sieg vorausgesetzt, die Tickets für die Aufstiegsspiele in die 3. Liga buchen.

Noch vor drei Wochen sah es so aus, als würde diese Partie zum ultimativen Showdown, aber nachdem die Düsseldorferinnen in den letzten Partien drei Punkte abgaben, ist für sie der Aufstiegszug in Liga drei abgefahren.

Dass der TBW sich immer noch nicht sicher sein kann, liegt jetzt am TuS Treudeutsch Lank, der drei Punkte hinter dem Turnerbund in Lauerstellung liegt.

"Wir benötigen aus den letzten beiden Partien zwei Punkte", sagt TBW-Trainer Lars Faßbender. "Die würden wir natürlich gerne im Heimspiel gegen Fortuna holen."

"Nicht nur, dass wir aufgrund der klaren Niederlage im Hinspiel noch etwas gut zu machen haben. Wir haben uns auch vorgenommen, alle Heimspiele zu gewinnen. Zwölfmal hat das bisher geklappt. Und die Dreizehn soll jetzt nicht zur Unglückszahl werden."

Faßbender setzt dabei auf die große Stärke der Kalkstädterinnen und diese liegt in ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit. Sogar der Ausfall der beiden Haupttorschützinnen Paula Stausberg (Kreuzbandriss) und Lena Heider (Bruch des Ellenbogens) konnte größtenteils aufgefangen werden, auch wenn der zuvor so komfortable Sechs-Punktevorsprung etwas zusammenschmolz.

Nun aber stehen die Blau-Weißen vor dem größten Erfolg seit Jahren und hoffen auf eine entsprechende Kulisse. Aus diesem Grund ist die Begegnung auch in die Saisonabschlussfeier integriert, die ab 16.30 Uhr mit Hüpfburg, Bierwagen und Grillwürstchen an der Fliethe beginnt.

Anzeige