Kein Klassenunterschied in der zweiten Halbzeit zu sehen

SSVg Velbert: Pokal-Aus gegen Rot-Weiss Essen

9. Oktober 2018, 08:51 Uhr

Vor mehr als 1.100 Zuschauern hat die SSVg Velbert im Niederrheinpokal mit 1:2 (0:1) gegen Rot-Weiss Essen verloren.

Velbert -

Nach dem 15:0-Erfolg über SuS Krefeld und dem knappen 6:5-Sieg gegen RW Oberhausen musste sich die SSVg Velbert im Achtelfinale des RevierSport-Niederrheinpokals am Sonntag Rot-Weiss Essen geschlagen geben. Während der Regionalligist nun im Viertelfinale steht, kann sich die SSVg nun voll und ganz auf die Oberliga Niederrhein konzentrieren.

SSVg-Cheftrainer Alexander Voigt konnte pünktlich zum Pokal-Kracher wieder auf Angreifer Leroy-Jacques Mickels bauen, zudem stand auch Neuzugang Alperen Sahin das erste Mal in der Startformation der „Blauen“. Den besseren Beginn erwischten allerdings die Gäste aus Essen, die mit einem Sieg im Pokal unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückfinden wollten.

Die Mannschaft von RWE-Trainer Karsten Neitzel zeigte vor allem in der ersten Hälfte ihre Qualität und trat äußerst dominant auf. Doch bis auf ein paar gefährliche Torannäherungen kamen die Gäste zu keiner klaren Chance. Die SSVg stand in der Defensive ziemlich kompakt, doch gerade in der Offensive kamen die Jungs von Alexander Voigt kaum zur Entfaltung.

Der Regionalligist aus Essen sollte dann aber doch noch in der ersten Halbzeit in Führung gehen. RWE-Akteur Kai Pröger kam im Halbfeld an den Ball und zog von dort aus ab. Der Ball senkte sich genau hinter SSVg-Torwart Sprenger unter die Latte und von dort aus landete die Kugel im Tor. Ein sehenswerter Treffer. Pröger kehrte erst zum Pokalspiel wieder in den Kader der Essener, zuvor saß er in der Regionalliga eine Vier-Spiele-Sperre ab.

Die „Blauen“ kamen in den ersten 45 Minuten nur zu einer echten Torchance. Nach einer Flanke von Pascale Talarski netzte Leroy Mickels per Fallrückzieher ein, doch der Assistent entschied auf Stürmerfoul. Mit einer durchaus verdienten Führung für RWE gingen beide Teams in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit war dann kein Klassenunterschied mehr zu sehen. Die SSVg Velbert spielte mutig nach vorne und setzte den Favoriten gehörig unter Druck. Wenige Minute nach dem Wiederanpfiff nahm sich Neuzugang Alperen Sahin ein Herz und prüfte RWE-Schlussmann Heller aus der Distanz.

Nach einem tollen Spielzug kam die SSVg dann auch zum verdienten 1:1-Ausgleich. Nach einem Seitenwechsel von Leroy Mickels auf Robert Nnaji leitete dieser den Ball umgehend auf Michael Smykacz weiter, der frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte und cool zum 1:1 einschob.

Durch den Ausgleichstreffer legte die SSVg spielerisch noch einmal nach und spielte jetzt klar auf das zweite Tor. Erneut war es Sahin, der mit einem Distanzschuss RWE-Keeper Heller prüfte, und nach einem anschließenden Fehlpass von RWE-Spieler Baier, war es erneut Alperen Sahin, der an Heller scheiterte.

In der Folge nahm die Intensität des Spiels nochmals zu, und die Zweikämpfe wurden nun noch härter geführt. Dadurch fanden auch die Gäste aus Essen wieder besser in die Partie und übernahmen wieder die Initiative. 20 Minuten vor dem Ende erzielte dann RWE-Spieler Nico Lucas die erneute Führung für Rot-Weiss Essen. Lucas wurde von Scepanik bedient und überwand mit einem Schuss SSVg-Torwart Sprenger.

Die SSVg Velbert versuchte in der Schlussphase nochmal alles. Aliosman Aydin setzte sich über den linken Flügel durch und bediente Robert Nnaji, doch erneut war Heller zur Stelle. Auch Aliosman Aydin sollte dann wenige Minuten vor dem Abpfiff an dem starken RWE-Goalie Heller scheitern. Aydin wurde von Leroy Mickels bedient und zog per Volley ab, doch der Gäste-Towart parierte stark.

Der Ausgleich sollte allerdings nicht mehr fallen, sodass Rot-Weiss Essen am Ende mit einem 2:1-Erfolg in das Viertelfinale des RevierSport-Niederrheinpokals einzieht.

SSVg: Sprenger- Uzun (46.Aydin), Spinrath, Mondello, Abdel Hamid- Schiebener (78.Kubina), Talarski, Nnaji- Sahin, Smykacz, Mickels

Tore: 0:1 (30.)

1:1 Smykacz (55.)

1:2 (73.)

Schiedsrichter: Pelzer

Zuschauer: 1165

Anzeige