Letzte Meisterschaftsspiel der Saison

SSVg gastiert beim FSV Vohwinkel

30. Mai 2018, 11:31 Uhr

Die SSVg Velbert gastiert am kommenden Sonntag beim FSV Vohwinkel. Anstoß auf dem Sportplatz Lüntenbeck ist um 15 Uhr.

Beim letzten Meisterschaftsspiel soll mindestens ein Punkt herauskommen, um das Saisonziel, Tabellenplatz fünf, zu erreichen.

Foto: Mathias Kehren (Archiv)
Velbert -

Das letzte Meisterschaftsspiel der Saison führt die SSVg nach Vohwinkel. Die Mannschaft von SSVg-Trainer Imre Renji trifft dort auf den bereits als Absteiger feststehenden FSV Vohwinkel. Holen die "Blauen" am Sonntag mindestens einen Punkt, schließt man die Oberliga-Saison auf einem versöhnlichen fünften Tabellenplatz ab.

Der Gegner

Die "Füchse" aus Vohwinkel müssen nach nur einer Saison schon wieder den Gang in die Landesliga antreten. Mit bisher nur 22 gesammelten Punkten, einem Torverhältnis von 50 erzielten Toren und 98 Gegentreffern steht der FSV auf dem 17. Rang der Oberliga Niederrhein. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz beträgt ein Spiel vor Schluss 18 Zähler, sodass die Mannschaft von Marvin Schneider schon einige Spieltage vor Ende der Saison als Absteiger feststand.

Gerade die deutlichen Niederlagen in den vergangenen Wochen tragen zu dem negativen Torverhältnis bei. Unter anderem unterlagen die "Füchse" bei der Spielvereinigung Schonnbeck (1:5), dem VfB Homberg (0:8), den Sportfreunden Baumberg (2:8) und dem SC Düsseldorf West (3:7) relativ deutlich.  Am vergangenen Spieltag konnte der FSV mal wieder einen Sieg einfahren und den VfR Krefeld-Fischeln mit 5:3 bezwingen.

Mit den Leihgaben Ryo und Shun Terada, die vom Wuppertaler SV ausgeliehen wurden, verfügt der FSV Vohwinkel auch über den ein oder anderen Qualitätsspieler. Gerade Shun Terada hat in dieser Saison seine Torjäger-Qualitäten nachgewiesen und 13 Saisontreffer erzielt. Auch im Hinspiel gegen die SSVg traf der Japaner.

Trotz des feststehenden Abstieges werden die Hausherren am Sonntag noch einmal alles geben, um sich ordentlich in die anstehende Sommerpause zu verabschieden.

Saisonziel fast erreicht

Mindestens einen Zähler braucht die SSVg Velbert noch um die Saison definitiv auf dem fünften Rang der Tabelle abzuschließen, es sei denn der Tabellensechste aus Hiesfeld geht im letzten Saisonspiel leer aus, dann würde die Mannschaft von Cheftrainer Imre Renji auch bei einer Niederlage die Spielzeit auf Tabellenplatz fünf beenden.

Nach sieben Siegen aus acht Spielen, will die SSVg aber auch im letzten Meisterschaftsspiel drei Punkte sammeln und somit eine wechselhafte Saison mehr als ordentlich abschließen. Nach einem zwischenzeitlichen Formtief spielen die "Blauen" in den vergangenen Wochen einen fantastischen und erfolgreichen Fussball. Aus den letzten acht Ligaspielen holte das Team von SSVg-Trainer Renji 22 Punkte und katapultierte sich damit unter die Top-fünf der Oberliga Niederrhein.

Nach dem Spiel beim FSV Vohwinkel werden auch einige Akteure der SSVg den Verein verlassen und in der kommenden Saison andere Herausforderungen suchen. Neben Erhan Zent, Marius Ebener, Micah Akin, Oguzhan Coruk und Niklas Andersen, werden auch Cheftrainer Imre Renji und Co-Trainer Michael Lucas in der neuen Spielzeit nicht mehr dabei sein.

Nach dem die SSVg im Hinspiel nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen ist, soll es aber dafür am Sonntag mit einem "Dreier" klappen. Stellt die SSVg die teilweise krassen Abwehrfehler aus dem spektakulären 6:5-Sieg gegen den VfB Hilden ab und knüpft an die Effektivität vor dem gegnerischen Tor an, sollte es auch mit dem achten Sieg im neunten Spiel klappen.

Infos zum Spiel:
Anstoß: Sonntag (03.06.18), um 15 Uhr
Adresse: Bahnstr. 202c, 42327 Wuppertal 
Schiedsrichter: Lukas Luthe

Anzeige