Tätlichkeit kurz vor Schluss

Spielabbruch bei Einigkeit

10. September 2017, 23:42 Uhr

1:1 stand es, als der Schiedsrichter das Spiel der TSV Einigkeit Dornap-Düssel gegen beim TFC Wuppertal abbrach.

Wülfrath -

Es waren beim Stand von 1:1 nur noch wenige Minuten zu spielen, als der Schiedsrichter das Spiel der Dornap-Düsseler beim TFC Wuppertal abbrach. Ein bereits ausgewechselter Spieler des TFC betrat das Spielfeld und wurde gegen Kevin Lange tätlich. Daraufhin pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Bis dahin hatten die Zuschauer in der 1. Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel gesehen, in dem beide Mannschaften viel zu hektisch agierten. Das führte zu ständigen Ballverlusten und wenig Gefahr vor den Toren. So stand es in der Halbzeit 0:0, und die überwiegend Dornap-Düsseler Zuschauer hofften in der zweiten Spielhälfte auf Besserung.

Es gelang jedoch keiner Mannschaft das Spiel gefährlicher zu gestalten. So musste ein Standardaktion zum ersten Treffer herhalten. Einen Freistoff aus gut 18 Metern vom Strafraumeck nutzte die Heimmannschaft in der 69. Minute zum 1:0. Der Schuss ging flach an der Mauer vorbei und fand den Weg ins kurze Eck.

Nun wurden die Aktionen der Einigkeit zwingender, und der Gastmannschaft waren eklatante Konditionsmängel anzusehen. Es war Leon Wasmus, der in der 82. Minute mit einem Kopfball Erfolg hatte, wenn auch mit tatkräftiger Unterstützung des Wuppertaler Torhüters, der den Ball durch die Hände gleiten ließ.

Knapp drei Minuten später beförderte Kai Kumpmann, der zwischenzeitlich eingewechselt worden war, nach einem feinen Anspiel den Ball ins Tor. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Weiter lief ein Angriff nach dem anderen auf das Wuppertaler Tor – bis zur 87. Minute, als der Schiedsrichter das Spiel abbrach. Welche Konsequenz der Spielabbruch haben wird, wird dem Sonderbericht zu entnehmen sein, den die Schiedsrichter angekündigt hat.

„Da unsere Spieler keine aktive Rolle spielten, und keine Dornap-Düsseler Zuschauer sich auf dem Platz befanden, dürfte es zu keiner Strafe für uns kommen,“ so die Prognose des Vorsitzenden Karl-Heinz Schultz.

Weiter ungeschlagen blieb die 2. Mannschaft der "Gallier", die ein 3:3 bei Trabzonspor Wuppertal erreichte. Als dreifacher Torschütze zeichnete sich dabei Bastian Schaube aus.

Anzeige