"Nicht mit allen Wölfen kann man tanzen"

Ice Aliens sonntags gegen EHV Schönheide

11. März 2015, 14:19 Uhr

Nachdem die Ratinger Ice Aliens am letzten Sonntag bei den EHV-Wölfen in Schönheide antraten und in einem kampfbetonten Spiel diese Auswärtspartie letztendlich mit 1:4 abgeben mussten, kommt es am Wochenende zum direkten Rückspiel in der Ratinger Eishalle.

Foto: Vincent Meinert
Ratingen -

Vor diesem Aufeinandertreffen stellt sich die Ausgangslage im Endspurt des Oberliga-Mitte-Pokals um die vorderen Tabellenplätze wie folgt dar:

F.A.S.S. Berlin (aktuell Platz 4) muss sich nach acht Spieltagen abschließend noch mit dem Neusser EV sowie den Schönheider Wölfen auseinandersetzen – bei maximaler Ausbeute wären 17 Punkte möglich.

Ratingen (aktuell Platz 3) verbuchte nach sieben Auftritten zwölf Punkte und würde, wenn sich das Pokal-Restprogramm gegen Schönheide, Neuss sowie Frankfurt erfolgreich gestaltet, insgesamt auf 21 Punkte kommen.

Die Hammer Eisbären (aktuell Platz 2) erzielten in bisher neun Begegnungen 17 Punkte und könnten mit einem Sieg gegen die Löwen Frankfurt 1b eine Höchstpunktanzahl von 20 erreichen.

Der EHV Schönheide (aktuell Platz 1) kann, bei verbleibenden vier Matches, bereits am Samstag gegen den Neusser EV mit dem Erreichen der „Mindest-Zielmarke“ von insgesamt 21 Punkten den Titelgewinn in der Oberliga-Mitte-Pokalrunde perfekt machen. Dem Team aus dem Erzgebirge ist der Titel also nur noch durch vier eher unwahrscheinliche „Wunder“ zu nehmen.

Auf jeden Fall wird die Motivation der Aliens mindestens wegen einer offenen Hinspiel-Rechnung hoch sein, sodass sie ihren Gästen wieder keine „Komfortzone“ einrichten werden – der Sandbach ist „Alien-Gebiet“, auf dem kein einziger Zentimeter Eis freiwillig oder kampflos aufgegeben wird.

Die Aliens haben außerdem eine nie dagewesene Heimspielsiegesserie von sechs gewonnenen Partien zu verteidigen – wenn der Pokal schon nach Schönheide geht, will man aber die Siege 7 und 8 am Sandbach sehen.

Auch Coach Alexander Jakobs ist nicht dafür bekannt, sich mit Niederlagen anfreunden zu können. Er wird sich seine Gedanken gemacht haben, wie diesem starken Gegner mit seiner „tschechischen Torfabrik“ beizukommen sein könnte.

Es wird ein spannendes Match in der Ratinger Eishalle am Sandbach, bei dem es am Ende eines sechzigminütigen, heißen „Tanzes“ vielleicht diesmal heißt: „Aliens heulen nicht, Wölfe schon!“

Oberliga Mitte-Pokalrunde: Sonntag, 15. März, 17 Uhr, Ratinger Ice Aliens vs. EHV Schönheide

 

 

Anzeige