Umschwung erst in den letzten Minuten

FCW gewinnt glücklich - 6:3

9. Oktober 2017, 07:56 Uhr

Der 1. FC Wülfrath hat sein Heimspiel gegen den TSV Union Wuppertal durch Tore in den Schlussminuten mit 6:3 (0:1) gewonnen.

Im Spiel war aber von den glanzvollen Auftritten gegen VFB Frohnhausen und TVD Velbert nichts zu sehen. Zur Halbzeit stand es 1:0 für die Gäste durch ein Eigentor von Ertan Sahin.

Als der eingewechselte Som Essome kurz nach der Halbzeit den Ausgleich erzielte, dachten viele im Lhoist-Sportpark, das Spiel nimmt nunmehr seinen normalen Verlauf. Die Gäste jedoch kämpften und gingen in der Folge noch zweimal in Führung, bevor in den Schlussminuten der FCW noch zum glücklichen 6:3-Sieg kam.

Am kommenden Sonntag spielt der 1. FC Wülfrath beim SV Jägerhaus Linde. Die unsichere Abwehr mit ihren schweren Fehlern im defensiven Verhalten muss unbedingt wieder zur Stabilität und Konzentration zurückfinden, wenn drei Punkte mit nach Wülfrath gebracht werden sollen.

Durch den Sieg und die gleichzeitige Niederlage des Spitzenreiters SV Union Velbert hat Wülfrath den Abstand zur Spitze verkürzt.

Anstoss bei SV Jägerhaus Linde ist um 15 Uhr.       

Anzeige