Überlegen und doch verloren

FCW 0:2 gegen Mülheim

24. Juli 2017, 08:05 Uhr

In einem Testspiel gegen Mülheim kann der 1. FC Wülfrath seine Feldvorteile nicht in Tore umsetzen.

Wülfrath -

Der 1. FC Wülfrath musste sich im Heimspiel gegen Mülheimer SV mit 0:2 geschlagen geben.

Die Gäste kamen in der 30. Minute durch ein geschenktes Tor zur 1:0-Führung. Abwehrspieler Maximilian Noll spielte einen Querpass an der Strafraumgrenze so kurz, dass der Mülheimer Spieler den Ball erlaufen konnte und zum 1:0 einschob.

Schon vor dem Gegentor hätte der FCW jedoch nach Chancen durch Adem Cakat und Emre Erciyes mit zwei, drei Toren in Führung gehen können. Die überlegene Spielweise setzte der FCW im zweiten Durchgang fort.

Zum Ausgleich kam es jedoch nicht. Davide Mangia traf nur den Innenposten. Bei einer weiteren Gelegenheit lenkte der gegnerische Torwart das Leder über das Tor.

Als der 1. FC Wülfrath alles nach vorne warf, kam der SV Mülheim nach einem Konter in der 91. Minute zum 2:0-Endstand.

Die Mannschaft zeigte sich gegenüber den letzten Spielen verbessert, aber es fehlte in eigenen Situationen noch das Spielverständnis. Es bleiben noch gut vier Wochen, um in taktischer Hinsicht und im konditionellen Bereich den Kader insgesamt zu verbessern.

Am kommenden Donnerstag, 27. Juli, kommt Oberligist Germania Ratingen 04/19 in den Lhoist-Sportpark

Anzeige