1. Mannschaft gewinnt mit 5:2 gegen den TFC Wuppertal

Einigkeit Dornap-Düssel kann doch noch gewinnen

12. März 2018, 13:02 Uhr

Endlich wieder ein Sieg, endlich wieder drei Punkte. "Das in einem Spiel, über das man nicht länger sprechen wird", so der Vorsitzende Karl-Heinz Schultz.

Wülfrath -

 Mit dem nahezu letzten Aufgebot trat die Einigkeit gegen den TFC Wuppertal an, gerade mal zwei Spieler saßen auf der Bank, neun fehlten aus den unterschiedlichsten Gründen (Verletzungen, Krankheiten, Auslandsaufenthalt und aus dienstlichen Gründen).

 

Aber der verblieben harte Kern war bei Spielbeginn hellwach und Kai Kumpmann erzielte bereits in der 2. Spielminute das 1:0. Danach gelang es dem Gegner, besser ins Spiel zu kommen. Der TFC trat mit einigen Neuverpflichtungen an, die allem Anschein nach schon höherklassig gespielt haben. Aber es waren zu viele schön anzusehende Einzelaktionen und kein Mannschaftsspiel der Wuppertaler.

In der 38. Spielminute verwertete Marcel Kurtz einen abgewehrten Ball zum wichtigen 2:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

In der 61. Spielminute traf der TFC das erste Mal ins Tor, allerdings ins eigene, und die Platzherren führten 3:0. Knapp fünf Minuten später dann das 3:1, als es der Dornaper Abwehr nicht gelang, den Ball aus der Gefahrenzone Sechzehnmeterraum zu befördern.

Den alten Toreabstand stellte  Marcel Kurtz mit seinem zweiten Tor zum 4:1 in der 64. Minute wieder her. Nur drei Minuten später erhöhte Patrick Stelzer zum 5:1 und es schien, als wenn die Heimmannschaft ihren Zuschauern einen torreichen Nachmittag präsentieren wollte.

Nach einem bösen Foul an Kai Kumpmann und Handspiel außerhalb des eigenen Sechzehnmeterraumes sah der Gästetorwart die rote Karte. Kurz darauf musste ein weiterer TFC-Spieler verletzungsbedingt den Platz verlassen, und da das Auswechselkontingent bereits erschöpft war, spielte die Einigkeit ab der 73. Minute in doppelter Überzahl.

Wer nun mit weiteren Toren der Dornaper gerechnet hatte, sah sich enttäuscht, die sich bietenden freien Räume wurden nicht genutzt, stattdessen lud man den Gegner nach einem Standard zum zweiten Gegentreffer ein. Zu mehr reichte es den abstiegsbedrohten Wuppertalern jedoch nicht. So blieb es beim 5:2 für Dornap-Düssel.

Die zweite Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen Trabzonspor Wuppertal mit 1:3 und ist meilenweit von ihrer Form der Hinrunde entfernt, als sie zu den ersten Spitzenmannschaften der Liga zählte.

Anzeige