Ein starker Gegner erwartet die SSVg

Auswärtspartie in Essen

12. April 2018, 00:16 Uhr

Die SSVg Velbert bestreitet am Samstag, 14. April, ihr Auswärtsspiel bei ETB SW Essen. Anstoß im Uhlenkrug Stadion ist um 14.30 Uhr.

Imre Renji will Punkte holen, um mit der SSVg möglichst nah an die Tabellenspitze zu kommen.

Foto: Mathias Kehren
Velbert -

Knapp eine Woche nach dem knappen 1:0 Heimsieg über den TV Jahn Hiesfeld, reist die SSVg am Samstag zum ETB SW Essen. Die Mannschaft von SSVg-Trainer Imre Renji konnte am vergangenen Sonntag endlich wieder einen „Dreier“ einfahren, sodass die sportliche Talfahrt der „Blauen“ gestoppt wurde. Die SSVg kann also mit einem positiven Gefühl nach Essen reisen und dort weitere Zähler für eine ordentliche Endplatzierung sammeln.

Der Gegner

Allerdings trifft die „Elf“ von Imre Renji auf eine Spitzenmannschaft der Oberliga Niederrhein. Der ETB steht zurzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und hat bereits 43 Punkte gesammelt. Gerade der vergangene Monat war für das Team um ETB-Trainer Manfred Wölpper durchaus erfolgreich. Im März feierte der „Lackschuh-Klub“ deutliche Siege gegen die Konkurrenten.

Gegen die Spielvereinigung Schonnebeck gab es einen 4:1 Sieg, anschließend folgten erneut torreiche und spektakuläre Erfolge gegen Baumberg (4:3) und Düsseldorf-West (4:0). In den letzten zwei Spielen gab es dann noch ein 1:0 Sieg gegen Bocholt und vergangene Woche eine 1:3 Niederlage gegen Krefeld-Fischeln. Gerade die Niederlage gegen Kellerkind Krefeld-Fischeln, dürfte die Schwarz-Weißen besonders geärgert haben.

Durch die Erfolge aus den letzten Wochen, träumten einige Personen im Umfeld des Uhlenkrug Stadions schon von einem möglichen Aufstieg in die Regionalliga, doch die Verantwortlichen der Essener entschieden sich gegen einen Lizenzantrag für die Regionalliga West. „Wir haben wochenlang hin und her überlegt, haben Für und Wider abgewogen und sind letztendlich zu der Überzeugung gelangt, dass dies für uns ein Jahr zu früh kommt“, erklärte Vorstandsmitglied Axel Lechtken.

Dennoch laufen die Zukunftsplanungen in Essen auf Hochtouren. So wurde unteranderem Georg Mewes ab der kommenden Saison als sportlicher Leiter verpflichtet. Mewes soll mit seinem Netzwerk den ein oder anderen neuen Spieler an den Uhlenkrug lotsen.

Im Kader des ETB sticht in dieser Saison besonders Stürmer Marvin Ellmann heraus. Der 30-jährige Ellmannn erzielte in dieser Saison schon 25 Tore und ist somit der beste Torjäger der Oberliga Niederrhein. „Wenn der Elle frei zum Schuss kommt, kann man eigentlich schon zur Mitte gehen“, schwärmt ETB-Trainer Wölpper von seinem Stürmer.

Aber auch Spieler wie ETB-Torhüter Johannes Focher, Kapitän Robin Fechner oder Ex-SSVg Spieler Kevin Kehrmann zählen durchaus zu Qualitäts-Spielern. Zudem spielt der junge Ömer Erdogan eine herausragende Oberligasaison und träumt schon von einer Profikarriere in der Türkei.

Negativtrend gestoppt und Aufholjagd gestartet

Auf die SSVg Velbert wartet am Samstag also reichlich Arbeit, doch nach dem Heimsieg über den TV Jahn Hiesfeld ist zumindest wieder das positive Gefühl zurück. Nach sportlich enttäuschenden Wochen, konnten die „Blauen“ in der vergangenen Woche endlich wieder einen Sieg einfahren und eine ansprechende Leistung abrufen.

Mit 36 Punkten ist die SSVg zwar nur Tabellenzwölfter, allerdings beträgt der Rückstand auf einen Platz unter den Top fünf nur sieben Punkte. Sollte die Mannschaft von Imre Renji also in den nächsten Wochen weiterhin erfolgreich sein, kann es in der Tabelle noch den ein oder anderen Platz nach oben gehen.

Infos zum Spiel:

Anstoß: Samstag (14.04.18), um 14.30 Uhr
Adresse: Stadion Uhlenkrug, Am Uhlenkrug 40, 45133 Essen
Schiedsrichter: Guido Tenhofen

Anzeige