4:1 am Erbacher Berg gegen den TSV Ronsdorf

Wülfrath siegt im Nachholspiel

11. Februar 2018, 14:37 Uhr

Der 1. FC Wülfrath hat sein Nachholspiel am Samstagabend gegen den TSV Rondorf klar mit 4:1 gewonnen.

Wülfrath -

Damit haben die Wülfrather erfolgreich Revanche genommen für die unnötige 1:2-Niederlage aus der Hinserie.

Es war über die gesamte Spielzeit ein von beiden Seiten gut geführtes Spiel mit dem besseren Ende für den FCW. Von Anfang an ergriffen die Wülfrather die Initiative und drängten die Gäste fortan in die Defensive.

In der 25. Minute führte ein Kopfball von Neuzugang Thomas Cyros zur 1:0-Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Som Essome nach einer schöner Einzelleistung mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0. Damit wurden die Seiten gewechselt.

In der 60. Minute kam der 1. FC Wülfrath nach einer schönen Kombination vor das Ronsdorfer Tor. Torjäger Davide Mangia ließ sich die Chance nicht entgehen und schaffte das 3:0.

In der Folgezeit ließ der Gastgeber etwas nach und die gefällig spielenden Ronsdorfer mehr und mehr ins Spiel kommen. In der 68. Minute griff die Wülfrather Abwehr nicht energisch genug ein und die Wuppertaler kamen zum 1:3-Anschluss.

Danach zog der FCW jedoch das Tempo wieder an und konterte die Gäste mehrmals aus. In den Schlußminuten nutzte wieder David Mangia nach einem schnellen Konter über Som Essome die Torchance zum 4:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag, 18. Februar, hat der FCW ein weiteres Heimspiel. Es kommt der Aufsteiger Tusem Essen in den Lhoist-Sportpark. Auch in diesem Spiel hat der FCW etwas gutzumachen. Es setzte nämlich in Essen eine vermeidbare Niederlage in der letzten Spielminute.

Das Spiel beginnt um 15 Uhr.    

Anzeige