Handballerinnen aus Wülfrath gegen den Sechsten

Spitzenreiter nach Walsum

17. Februar 2017, 14:54 Uhr

Eine ganz schwere Aufgabe steht den Handballerinen des Oberliga-Spitzenreiters TB Wülfrath bevor.

Fällt den Rest der Saison aus: Paula Stausberg.

Foto: Mathias Kehren
Wülfrath -

Die Blau-Weißen reisen nämlich am Samstag (19 Uhr/ „Am Driesenbusch“)  zum aktuellen Tabellensechsten TV Walsum-Aldenrade und das mit einem nach wie vor qualitativ ausgedünnten Kader.

„Paula Stausberg wird für den Rest der Saison ausfallen, und auch mit Leonie Heinrichs ist frühestens wieder im nächsten Monat zu rechnen“, plagen Trainer Lars Faßbender nach wie vor große Rückraumprobleme, die bislang jedoch gut aufgefangen werden konnten.

Dennoch weiß er natürlich, was auf sein Team zukommt. „Walsum ist momentan in Top-Form. Das wird für uns noch mal schwieriger als zuletzt in Walsum. Die haben eine überaus routinierte Mannschaft und hatten letzte Woche bei Fortuna Düsseldorf über weite Strecken alles im Griff, ehe die Schiedsrichter eingriffen“, so der Coach weiter, dessen Team erneut den Fokus auf die Deckung legen muss, um nach Ballgewinnen zu einfachen Treffern zu kommen.    

Anzeige