Sonntag Auswärtsspiel beim TV Dabringhausen

1. FC Wülfrath verliert unglücklich

12. September 2017, 11:05 Uhr

Der 1. FC Wülfrath muss in dieser Woche die unglückliche Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten TVD Velbert verarbeiten.

Hofft auf eine Siegesserie: Michael Massenberg.

Hofft auf eine Siegesserie: Michael Massenberg.

Foto: Mathias Kehren
Wülfrath -

Das Spiel ging durch einen Torwartfehler 0:1 verloren. Am kommenden Sonntag geht es nunmehr zum TV Dabringhausen, der beim Aufsteiger TV Wermelskirchen mit 4:3 gewonnen hat. Dabringhausen liegt jedoch ebenfalls hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Für die Wülfrather gilt es nunmehr in den nächsten Spielen zu punkten, um nicht gänzlich den Anschluss zu verlieren. Gleichwohl ist bei der ausgeglichenen Liga längst noch nicht alles entschieden.

"Leider setzt sich das Defizit der vergangenen Saison fort", sagt Vorsitzender Michael Massenberg. Die Stürmer bräuchten insbesondere gegen Topfavoriten zu viele Chancen, um das entscheidende Tor zu schießen. "Dieses Manko sollte unbedingt abgestellt werden, um in den folgenden Spielen erfolgreich zu sein."

In der Woche bleibe genügend Zeit, um das vergangene Spiel zu analysieren und Schlüsse für das schwere Auswärtsspiel beim TV Dabringhausen zu ziehen. Der Kader sei groß genug und verletzungsfrei für eventuelle Umstellungen.

"Wir müssen weiterhin hart arbeiten und an unsere Chance glauben. Jetzt muss eine Siegesserie gestartet werden, um wieder in die obere Tabellenregion zurückzukehren",  sagt Massenberg, der wie in den letzten Spielen auf die Unterstützung der treuen Anhänger hofft.

Anzeige