Kulturrucksack-Gruppe im Schokoladenmuseum

Zwei Kirchen und viel Schokolade

12. Januar 2018, 11:18 Uhr

Der erste „Kulturrucksack“-Tagesausflug des Jahres führte eine Ratinger Schülergruppe am Sonntag, 7. Januar, nach Köln.

Im Schokoladenmuseum hatten die Ratinger Jugendlichen ausreichend Zeit für eine Kostprobe der früheren „Götterspeise der Azteken“.

Foto: Stadt Ratingen
Ratingen -

 Nach der Besichtigung der größten romanischen Kirche St. Maria im Kapitol im Südosten der Altstadt stand der Besuch des Schokoladenmuseums auf der Rheinauhalbinsel auf dem Programm. Dort erlebten sie eine süße Zeitreise durch die 3000-jährige Kulturgeschichte der Schokolade, von der Götterspeise der Azteken bis zum modernen Industrieprodukt – inklusive einer Kostprobe am Schokoladenbrunnen mit Blick auf das Rheinhochwasser.

Zum Abschluss besichtigten die Teilnehmenden mit der St. Maria Lyskirchen die kleinste der zwölf erhaltenen romanischen Kirchen in der Dommetropole.

Der nächste kostenfreie Kulturrucksack-Ausflug für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche findet am Sonntag, den 28. Januar, statt. Dann ist das Kunstmuseum in Gelsenkirchen das Ausflugsziel. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt per E-Mail unter info@spielmobilfelix.de entgegen.

 

 

 

 

Anzeige