Bert Frings gestorben

SPD Velbert trauert um ehemaligen Vorsitzenden

7. August 2018, 12:52 Uhr

Die SPD trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden Bert Frings.

Die SPD in Velbert und im Kreistag trauert um Bert Frings.

Die SPD in Velbert und im Kreistag trauert um Bert Frings.

Foto: SPD Velbert
Velbert -

Von 2001 bis 2005 war Frings Vorsitzender des Stadtverbandes Velbert. In dieser Zeit bereitete er nicht nur den Zusammenschluss der SPD in Velbert vor, er ebnete der SPD auch den Weg in das neue Jahrtausend. Unter anderem konnte durch seinen aktiven Wahlkampf mit Kerstin Griese 2002 die damals jüngste Bundestagsabgeordnete mit Abstand gewinnen.

Doch auch nachdem Bert 2005 aus dem Stadtverbandsvorstand ausschied, prägte er Velbert noch weitere Jahre. Bis 2010 engagierte er sich im Kulturbereich und der städtischen Wobau in Ausschüssen und Aufsichtsratsgremien.

„Ob für die rebellischen Jusos oder den erfahrenen Genossen: Bert Frings war jederzeit ansprechbar und unterstützte die Partei wie er konnte“, schreibt der SPD-Stadtverband Velbert.

Bert Frings gehörte von 1994  bis 2014 der SPD-Fraktion im Mettmanner Kreistag an. Der ehemalige Journalist engagierte sich hier insbesondere in den Bereichen Umwelt- und Schulpolitik und vertrat die SPD-Fraktion auch in überregionalen Gremien.

Bert Frings ist 83 Jahre alt geworden.

Anzeige