"Kinder an Sekundarschule anmelden"

SPD: "Sorge um Schulentwicklung in Neviges"

7. Februar 2014, 14:01 Uhr

Die SPD-Ratsfraktion Velbert raten Eltern, ihre Kinder an der Sekundarschule anzumelden, damit ein Schulplatz garantiert ist:

Velbert -

"Die zu erwartenden Schülerzahlen werden in Neviges in Zukunft nur für eine große Schule reichen. Dies soll nach dem Willen des Stadtrates die Sekundarschule sein, in der die Hauptschule Hardenberg und die Realschule HKS ihre Arbeit unter anderem Namen fortsetzen können. Die durch das Bürgerbegehren und den Bürgerentscheid ausgelöste Verunsicherung der Elternschaft könnte aber die fatale Folge haben, dass weder für die Sekundarschule noch für die Realschule genügend Anmeldungen zu Stande kommen. Dann ist Neviges ohne weiterführende Schule.

Wir Sozialdemokraten sind darüber sehr besorgt. Wir raten allen Eltern in Neviges und Langenberg, die in Neviges einen Schulplatz wünschen: Melden Sie Ihr Kind an der Sekundarschule an.

Die HKS hat auch in der Vergangenheit bereits Anmeldungen abgewiesen, ihr weiteres Bestehen wäre also keine Garantie für die Aufnahme aller Kinder, die zu ihr wollen.“

Anzeige