Am Samstag und Sonntag im Museum Abtsküche

Filigran verzierte Ostereier

29. März 2017, 14:01 Uhr

Seit nunmehr über 35 Jahren verziert Eleonore Weinert auf das kunstvollste Ostereier in den unterschiedlichsten Techniken. Zum bereits vierten Mal bietet sie jetzt ihre zerbrechlichen Kostbarkeiten im Museum Abtsküche zum Kauf an.

Kunstvoll verzierte Ostereier zeigt Eleonore Weinert im Museum Abtsküche.

Foto: Museum Abtsküche
Heiligenhaus -

Die 89-jährige Homberger Künstlerin hat in den zurückliegenden Wintermonaten über 200 Eier filigran und ohne Schablonen oder sonstige Hilfsmittel gestaltet.

Ihre jetzige Kollektion hat sie diesmal in Aquarell- und Tuschtechnik gefertigt und mit unterschiedlichen Motiven versehen. Abgebildet sind überwiegend Landschaften und Wildblumen; besonders herausgestellt hat sie bei letzteren die Blume des Jahres, den Klatschmohn. Aber auch den Vogel des Jahres, den Waldkauz, hat Eleonore Weinert auf den fragilen Untergrund gemalt. Zudem hat sie zahlreiche Eier in feinster Schrift mit „Blumengebeten“ beschriftet.

Die kleinen Kostbarkeiten können im Museum von der Künstlerin während der Öffnungszeiten erworben werden, und zwar am Samstag, 1. April, von 13 bis 17 Uhr, und am Sonntag, 2. April, von 11 bis 16 Uhr.

Anzeige