Immer der günstigste Tarif

6.000 Teilnehmer beim "nextTicket"

10. März 2018, 21:48 Uhr

Seit dem 1. März können Nahverkehrskunden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die neue Ticket-Generation "nextTicket" testen. Bereits 6.000 Nahverkehrskunden nehmen an dem mehrmonatigen Praxistest teil.

Kreis Mettmann -

Den Fahrgästen steht die "nextTicket"-App kostenlos im App-Store von Apple und im Google-Play-Store zur Verfügung. Zum Starten der App benötigen die Kunden ihren Benutzernamen und das Passwort, das sie bei der Registrierung angegeben haben.

Um die App tatsächlich nutzen zu können ist es wichtig, dass Kunden bei ihrer Registrierung ihre Zahlungsdaten hinterlegen. Erst dann können sie eine Fahrtberechtigung über die App erwerben.

Der VRR sucht weiterhin interessierte Nahverkehrskunden, die bereit sind, am Praxistest teilzunehmen. Unter www.nextTicket.de finden Interessierte detaillierte Informationen zu den einzelnen Phasen des Tests und die Möglichkeit, sich als Teilnehmer zu registrieren.

Mit "nextTicket" müssen Nahverkehrskunden nicht mehr überlegen, welches Ticket das richtige für sie ist. Sie können spontan ein- und aussteigen, wo immer sie wollen. Bevor sie in Bus oder Bahn einsteigen, checken die Fahrgäste bequem über die App ein. Wenn das Ziel erreicht ist, checken sie wieder aus.

Am Monatsende werden die Fahrten vom System zusammengefasst, so wie ein Fahrgast sie idealerweise mit Tickets aus dem Barsortiment gemacht hätte. Berücksichtigt werden das 4erTicket, das 10erTicket und das 24-Stunden Ticket.

Anzeige