20 Jahre Bergische Fohlen 97

600 Euro an das Kinderheim Velbert gespendet

13. November 2017, 15:29 Uhr

Die Bergischen Fohlen 97 haben ein Fest zum 20-jährigen Vereinsbestehen gefeiert. Dabei fand eine Tombola statt, deren Erlös jetzt an das Kinderheim Am Brangenberg übergeben wurde.

Michael Jahn, Leiter des Kinderheims, nahm den symbolischen Scheck von einigen Fanclub-Mitgliedern entgegen. 

Foto: privat
Velbert -

Die Bergischen Fohlen Velbert '97 sind Fans von Borussia Mönchengladbach und dem Verein zum Teil schon über Generationen treu. "Wir haben schon in den siebziger Jahren Günter Netzer, Berti Vogts oder auch Jupp Henkes bejubelt", erinnert sich der Voreinsvorsitzende Peter Brus. Damals sei man mit den Vätern zu den Heimspielen auf den Bökelberg gefahren, heute nehme man die eigenen Kinder mit. 

Neben der Liebe zum Fußball verstehen sich die Vereinsmitglieder auch abseits vom Platz gut: "Zweimal im Jahr veranstalten wir ein Fest," sagt Brus. In diesem Jahr war natürlich das 20-jährige Vereinsjubiläum Anlass für eine große Feier. Diese fand im Naturfreundehaus in Tönisheide statt.

Viele Sponsoren hatten für eine Tombola Sachpreise gespendet. Besondere Highlights waren die handsignierten Trikots der aktuellen Mannschaft. Die Tombola brachte einen Erlös von 600 Euro ein der, wie immer bei solchen Gelegenheiten, vom Fanclub für einen guten Zweck gespendet wird. Diesmal bekam das Velberter Kinderheim Am Brangenberg die Spende. 

Anzeige