Drei Mitarbeiter atmen bei Löscharbeiten Rauch ein

Feuer im Golf-Restaurant Grevenmühle

13. März 2018, 12:23 Uhr

Im Restaurant Golfclub Grevenmühle in Ratingen-Homberg hat es gebrannt. Drei Mitarbeiter sind verletzt worden.

Das Restaurant war stark verraucht, so dass zur Sicherung ein Löschangriff vorbereitet wurde.

Das Restaurant war stark verraucht, so dass zur Sicherung ein Löschangriff vorbereitet wurde.

Foto: Feuerwehr Ratingen
Ratingen -

Wie die Ratinger Feuerwehr mitteilt, geriet am Dienstagmorgen ein Vorhang in Brand.

Drei Mitarbeiter konnten selbst das Feuer löschen, bevor die Wehr mit Einsatzkräften aus Homberg und Ratingen-Mitte vor Ort war.

Die drei Beschäftigten mussten nach ihrem Einsatz durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und in Krankenhäuser gebracht werden. Sie hatten Brandrauch eingeatmet.

Um die Rauchfreiheit wieder herzustellen, wurde das Restaurant durch die Feuerwehr zwangsbelüftet. Neben dem Vorhang wurde eine Sitzecke durch das Feuer beschädigt, berichtet die Feuerwehr.

Die zwischenzeitlich beendeten Brandermittlungen der Polizei führten zu dem Ergebnis, dass das Feuer von einem eingeschalteten Halogenscheinwerfer ausging. Dieser befand sich zu nahe an dem Vorhang, so dass die Hitzestrahlung der elektrischen Lampe den Vorhang in Brand setzte.

"Vom Feuer wurden der Vorhang und in der Nähe befindliche Unterhaltungselektronik im Wert von mehreren hundert Euro beschädigt", ergänzt die Polizei.

Anzeige