Wülfrath feiert Kartoffelfest

Das 31. Wülfrather Kartoffelfest ist eröffnet. Die stellvertretenden Bürgermeister Andreas Seidler und Wolfgang Preuß haben am Samstagvormittag Besucher und Betreiber willkommen geheißen.

Seidler dankte insbesondere dem Vorstand des Veranstalters "Wülfrath pro" für sein Engagement. Dirk Herbener, Christina Rick und Emanuele Beradi gebühre außerordentlicher Dank. Die drei haben den Vorstand der Interessengemeinschaft übernommen, obwohl sie selbst kein Geschäft in der Stadt führen.

Den musikalischen Auftakt machte ab 12 Uhr die Wülfrather Band "Coda Control". Um 14 Uhr folgte das Aufwiegen. Der Vorstand von "Wülfrath pro" verstärkt durch Wolfgang Preuß und Jürgen Michel von den Schützen setzte sich auf die eine Seite der Waage. Und auf der anderen Seite wurde ein Kartoffelsack nach dem anderen aufgelegt. 525 Kilo sollen es angeblich gewesen sein (so genau wurde nicht mitgezählt), bis die Waage sich bewegte. "Neuer Rekord", wie Moderator Thomas Reuter verkündete.

Am Nachmittag folgten die "Ochmoneks", eine Klasse-Punk-Band, die aber nicht unbedingt den Geschmack des älteren Publikums traf.

"Beatify" am Abend jedenfalls machte die Schwanenstraße zur Party-Meile, den Parkplatz zur Tanzfläche.

 

 

Bilder & Videos
Anzeige