Steinbruchtage

Die Steinbruchtage 2017 bieten wieder (fast) alles rund um den Stein: Die Besucher können den Felsen- und Findlingspark erkunden, die verschiedensten Steinsorten kennenlernen, Stein künstlerisch bearbeiten oder kleine Kunstwerke aus Stein kaufen und vieles mehr.

Für Kinder gibt es u. a. drei Hüpfburgen, Bogenschießen, und sie können sich mit ihren Eltern in einem Korb von einem Kran seeehr hoch ziehen lassen. Die Erwachsenen können sich auf der Ladefläche eines Geländewagens durchs Gelände fahren lassen. Busse fahren wieder hinunter in den Steinbruch.

Neu in diesem Jahr sind die Hubschrauberrundflüge für 49 Euro pro Person, die zehn Minuten dauern. Immer wieder startete der Hubschrauber am Samstag - ca. 120 Personen konnten allein bis 16 Uhr die Steinbrüche von oben besichtigen.

Auch Uhu Uwe mit Uta Wittekind ist wieder vor Ort; viele Uhus leben in den nicht mehr benutzten Steinbrüchen.

Am Sonntag ist der Steinbruchtag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Parken sollten die Besucher entweder in Düssel auf dem alten Sportplatz oder in Mettmann auf dem GF-Parkplatz; Shuttle-Busse fahren regelmäßig nach Hahnenfurt zum Steinbruchgelände.

Bilder & Videos
Anzeige