Museumsfest im Neandertal

Am letzten Wochenende hatte die Besucher wieder Gelegenheit, nicht nur die Dauer- und die Sonderausstellung im Museum anzuschauen, sondern auch selbst an vielen Stationen aktiv zu werden. Besonders Kinder konnten Techniken und Handwerk der Steinzeit ausprobieren: mit dem Steinzeitbohrer Steine durchlöchern, Getreide selbst mahlen, Feuer mit Pyrit und Feuerstein schlagen, mit Pfeil und Bogen schießen oder Speere werfen. Auch das Formen von Figuren aus Lehm und über dem Brennen über dem Lagerfeuer zog viele Kinder an. Der Mitmach-Zirkus bot Kindern viele Gelegenheiten, seine Geschicklichkeit zu üben.

Für die Erwachsenen gab es als Besonderheit die lebendige Bibliothek: Zugereiste aus ganz verschiedenen Ländern standen interessierten Besuchern als "lebendes Buch" zur Verfügung.

Das umfangreiche Programm und das gute Wetter sorgten für viele Besucher im und am Neanderthal-Museum sowie an der Fundstelle des Neandertalers.

Bilder & Videos
Anzeige