Apfelfest am Zeittunnel Wülfrath

Am Sonntag fand bei mäßigem Wetter am Zeittunnel Wülfrath das diesjährige Apfelfest als Saisonabschluss statt, auch wenn der Zeittunnel wegen der Erneuerung der Ausstellung in diesem Jahr nicht geöffnet hatte. Zeittunnel-Chefin Andrea Gellert bedauerte, dass das Wetter zumindest anfangs nicht mitspielte, blieb aber optimistisch. 

Das Tunnelcafé, betrieben von Markus und Bettina Wagner, bot verschiedene Apfelkuchenvarianten an. "Die Äpfel für die Kuchen kommen von unserem eigenen Baum hier in Wülfrath", berichtete Wagner, "das ist eine alte Apfelsorte". Außerdem gab es Würstchen und Suppe. 

Frisch gepressten Apfelsaft bot die Ronsdorfer Apfelsaftmanufaktur, die mit ihrer rund 100 Jahre alten Saftpresse wieder am Zeittunnnel stand. 

Kinder konnten Speckstein bearbeiten oder direkt vor dem Zeittunnel-Eingang auf Edelsteinsuche gehen. Verschiedene Stände verkauften selbst hergestellten Schmuck und selbst genähte Textilien.

Musikalisch unterhielt Lothar Meunier am Akkordeon zunächst solo die Besucher, später gemeinsam mit Lutz Strenger als "French Connection". 

Bilder & Videos
Anzeige